Aktien New York Schluss: Gewinnmitnahmen - Zinsen bleiben im Blick

Dienstag, 02.04.24 22:20
Wallstreet Verkehrsschild
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem starken ersten Quartal haben sich die Anleger am US-Aktienmarkt zu Beginn des zweiten Jahresviertels weiter zurückgehalten. Nach einer uneinheitlichen Entwicklung zum Wochenstart gaben die wichtigsten Indizes am Dienstag nach. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen, verstärkt durch etwas gedämpfte Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen nach zuletzt überraschend robusten Konjunkturdaten.

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


Der US-Leitindex Dow Jones Industrial sank zum Handelsende um 1,00 Prozent auf 39 170,24 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,94 Prozent auf 18 121,78 Punkte ein. Der breit gefasste S&P 500 verlor 0,72 Prozent auf 5205,81 Punkte. Alle drei Indizes notieren allerdings nicht weit von ihren Rekordständen. Allein der Dow hatte seit der Trendwende im Oktober in der Spitze um fast ein Viertel zugelegt, der Nasdaq 100 noch etwas mehr.

Die Präsidentin der regionalen Notenbank von Cleveland, Loretta Mester, sagte am Dienstag, es brauche noch mehr Belege für nachlassenden Inflationsdruck, bevor die Zinsen gesenkt werden könnten. Drei Senkungen in diesem Jahr seien aber wahrscheinlich angemessen. Auch für Mary Daly, Präsidentin der Fed in San Francisco, ist die Erwartung von drei Kürzungen zurzeit vernünftig, es gebe gleichwohl im Moment in Anbetracht des starken Wachstums keinen dringenden Bedarf für Anpassungen./ajx/he

Quelle: dpa-AFX



Titel aus dieser Meldung

Datum :
16.04.24
37.778,09
0,13 %
Datum :
16.04.24
17.657,94
-0,29 %
Datum :
16.04.24
5.050,71
-0,20 %