Aktien New York: Schwacher Auftakt erwartet - Enttäuschung über Fed hält an

Donnerstag, 17.09.20 15:54
Wallstreet Verkehrsschild
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Enttäuschung über die Ergebnisse der jüngsten US-Notenbanksitzung hält in New York an: Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Donnerstag eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart rund ein Prozent tiefer bei 27 741 Punkten.

Zur Wochenmitte hatte der bekannteste amerikanische Aktienindex nur kurz von der Aussicht auf eine jahrelange Fortsetzung der Nullzinspolitik durch die US-Notenbank Fed profitiert und letztlich ein bescheidenes Kursplus behauptet. Für die Indizes an der Technologiebörse Nasdaq war es sogar deutlich bergab gegangen, was sich nun fortsetzen könnte: Die Titel großer Branchenvertreter wie Apple , Amazon , Alphabet und Facebook notierten bereits vor Handelsbeginn klar im Minus.

Die in New York gelisteten Anteilsscheine von Biontech verteuerten sich indes um fast drei Prozent. Das Mainzer Biotech-Unternehmen treibt die Vorbereitungen für die Massenproduktion eines möglichen Corona-Impfstoffs nach einer Marktzulassung weiter voran. Zu diesem Zweck will es vom Schweizer Pharmakonzern Novartis dessen Werk in Marburg übernehmen.

Dagegen zollten die Aktien von Snowflake mit einem Minus von etwa sechs Prozent dem Kursfeuerwerk beim gestrigen Sprung aufs Börsenparkett ein wenig Tribut. Der Kurs des Softwarespezialisten hatte sich an seinem ersten Handelstag an der New York Stock Exchange mehr als verdoppelt. Die Firma sammelte zuvor 3,36 Milliarden US-Dollar ein und und wurde dabei insgesamt mit mehr als 30 Milliarden Dollar bewertet. Damit stemmte Snowflake die bislang größte Premiere des Jahres am US-Aktienmarkt. Die Erwartungen an das Unternehmen sind groß, ausnahmsweise beteiligte sich sogar Staranleger Warren Buffett im großen Stil mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway ./gl/men



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt? ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15166 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.10.20
26.226,00
-2,10 %
Datum :
30.10.20
3.254,85
-2,29 %
Datum :
30.10.20
11.111,45
-2,88 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Mit strengen Hygienekonzepten hat die neue Bundesliga-Saison begonnen. Da – wenn überhaupt – lediglich ein kleiner Teil der Zuschauer wieder live ins Stadion darf, wird natürlich vor allem zu Hause mitgefiebert und fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien getippt.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr