Alte Leipziger und Itzehoer weiten Zusammenarbeit aus - Fondsnews

Donnerstag, 25.02.21 13:30
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Wien (www.fondscheck.de) - Der Lebensversicherer Alte Leipziger und die Itzehoer Versicherungen haben ihre Vertriebs-Zusammenarbeit ausgebaut, so die Experten von "FONDS professionell".

Wissen Sie, wann Ihr Fonds kauft und verkauft?
Die boerse.de-Fonds sind transparent, regelbasiert und defensiv!


Bisher habe sie sich auf Rechtsschutzversicherungen erstreckt, bei denen die Itzehoer Produktgeberin sei und damit die Ausschließlichkeitsvermittler der Alte Leipziger versorge. Jetzt sei die Partnerschaft auf fondsgebundene Produkte für das Privatkundengeschäft und die betriebliche Altersvorsorge (bAV) erweitert worden. Konkret gehe es um die Rentenversicherung "ALFonds" sowie das Einmalbeitragsprodukt und die Direktversicherung der Alten Leipziger - beide ebenfalls auf Fondsbasis.

"Zur Stärkung unseres Lebensversicherungsgeschäfts bauen wir unsere Angebote aus", sage der Vertriebsvorstand der Itzehoer Versicherungen, Frank Thomsen. "In unserem eigenen Portfolio haben wir unsere Schwerpunkte auf die selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung und eine aktualisierte Risiko-Lebensversicherung gelegt. Gleichzeitig haben wir uns entschieden, keine eigenen Fondsprodukte zu entwickeln." Die Produkte der Alte Leipziger würden daher nun die Itzehoer Leben-Produkte an einer wichtigen Stelle ergänzen.

Für den Vertriebsvorstand der Alte Leipziger, Frank Kettnaker, sei die Zusammenarbeit für die Alte Leipziger eine weitere Stärkung des Vertriebs fondsgebundener Produkte, besonders im norddeutschen Raum. Hier sei die Itzehoer vor allem im Schaden-/Unfallgeschäft traditionell sehr stark. Gehe das Kundengespräch in Richtung Altersvorsorge, sei jetzt auch das Angebot der Alte Leipziger dabei. (News vom 24.02.2021) (25.02.2021/fc/n/s)


Quelle: aktiencheck




Kurssuche

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr