Altmaier reist in der kommenden Woche in die USA

Donnerstag, 17.06.21 08:07
Airbusflugzeug auf dem Rollfeld
Bildquelle: AIRBUS 2019 - photo by N. HOPWOOD
BERLIN (dpa-AFX) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) reist in der kommenden Woche als erster Bundesminister seit Amtsantritt der neuen US-Regierung in die USA. Wie eine Sprecherin sagte, fliegt Altmaier am nächsten Mittwoch (23. Juni) nach Washington. Er werde dort bis Freitag (25. Juni) hochrangige politische Gespräche führen - unter anderen mit dem US Sonderbeauftragten für Klima, John Kerry, sowie der US-Handelsbeauftragten Katherine Tai.

Airbus kaufen? Airbus halten? Airbus verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Seit dem Anritt der neuen US-Regierung im Januar hatte die Corona-Krise Reisen von Ministern in die USA verhindert, dies ist nun wieder möglich angesichts einer Entspannung der Lage.

Mit Kerry wolle Altmaier über Möglichkeiten einer engeren bilateralen Zusammenarbeit reden, hieß es. Die USA waren unter Präsident Joe Biden dem Pariser Klimaabkommen wieder beigetreten. Altmaier hatte sich bereits vor längerem für eine neue "Klimaallianz" zwischen den USA und der EU eingesetzt.

Bei den Gesprächen mit Tai dürfte es vor allem um das Thema Zölle gehen. Erst vor kurzem hatten die EU und die USA vereinbart, Strafzölle auf Produkte wie Flugzeuge, Wein oder Ketchup bis 2026 auszusetzen. Dies soll ermöglichen, den Streit über staatliche Hilfen für den US-Flugzeugbauer Boeing und seinen europäischen Rivalen Airbus in Ruhe zu lösen. Es bleiben daneben aber weitere Streitthemen, etwa die vom früheren US-Präsidenten Donald Trump verhängten Sonderzöllen auf Stahl und Aluminium./hoe/DP/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Airbus-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
31.07.21
115,71 EUR
0,00 %
Datum :
31.07.21
190,83 EUR
-0,11 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr