Amazon und der National Safety Council bilden die erste Partnerschaft, um die am häufigsten auftretenden Arbeitsunfälle in den USA zu beheben

Freitag, 11.06.21 09:54
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com

SEATTLE und CHICAGO –

Heute verkündeten Amazon (NASDAQ:AMZN) und das National Safety Council (NSC) eine fünfjährige Partnerschaft, um neue Wege zu finden, mit denen die größte Kategorie von Verletzungen am Arbeitsplatz in den USA, nämlich muskuloskelettale Erkrankungen (musculoskeletal disorders, MSDs), verhindert werden können. Schon seit Monaten arbeiten Amazon und NSC gemeinsam an dieser erstmaligen Kooperation.

„Durch diese Partnerschaft werden wir Probleme lösen können, mit denen Menschen tagtäglich konfrontiert sind, damit sie ihr Leben in vollen Zügen genießen können“, sagte Lorraine Martin, President und CEO des National Safety Council. „Es sollte ein positives, lohnendes und sicheres Erlebnis sein, zur Arbeit zu gehen. Wir sind dankbar für die umfangreiche Unterstützung von Amazon, um Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Lösung dieses wichtigen Problems zu helfen und gleichzeitig unsere gemeinnützige Mission für die Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu stärken.“

„Als Teil des Sicherheitsteams von Amazon vor Ort habe ich das Ziel, alles in meiner Macht Stehende zu tun, um meine Kollegen bei der Arbeit gesund zu halten, damit wir alle sicher zu unseren Freunden und Familien nach Hause gehen können“, sagte Chelsea Weimer, eine stundenweise Angestellte im Fulfillment Center von Amazon in Baltimore, MD. „Amazon hat einen hohen Sicherheitsstandard; diese Partnerschaft beweist das einmal mehr, und ich kann es kaum erwarten, die Arbeit zu sehen, die geleistet wird, um MSDs zu verringern.“

Die Partnerschaft wird das Ziel haben, Muskel- und Skeletterkrankungen in einer Reihe von Branchen zu verhindern, indem wichtige Stakeholder beteiligt werden, Forschung betrieben wird, neue Technologien und Prozesse entwickelt werden und die Ergebnisse skaliert werden. Durch Amazons Beitrag in Höhe von 12 Millionen USD, dem größten Beitrag eines Unternehmens in der Geschichte des NSC, wird die Zusammenarbeit möglich und umfasst fünf Schlüsselkomponenten:

Beirat: Einrichtung eines internationalen Beirats, um Sicherheitsexperten, Unternehmen und Forscher aus dem öffentlichen und privaten Sektor zusammenzuführen. Der Beirat wird gemeinsam die erfolgversprechendsten Ansätze zur EBA-Prävention untersuchen, die Entwicklung von Partnerschaftskomponenten mitgestalten und externe Parteien zur EBA-Prävention einbinden.

Bahnbrechende Forschung: Durchführung von Forschungsarbeiten mithilfe von künstlicher Intelligenz der nächsten Generation, natürlicher Sprachverarbeitung und Machine-Learning-Tools zur Erkundung aktueller und zukünftiger EBA-Innovationen und -Trends. Die Ergebnisse der Forschung werden allen Branchen zugänglich sein, um sie zu erforschen und Erkenntnisse zu gewinnen.

Fördermittel für kleine Unternehmen und Universitäten: Bereitstellung von Fördermitteln für kleine Unternehmen, Universitäten und Universitätsstudenten. Forschung und Innovation werden durch diese Fördermittel finanziert, die Unternehmen aller Größenordnungen dabei helfen, etwas zu erreichen.

Innovations-Challenge: Entwicklung und Förderung innovativer und praktischer Lösungen für EBA durch Innovation-Challenge-Wettbewerbe. Diese Wettbewerbe werden Experten zusammenführen, um zusammenzuarbeiten, zu iterieren und Techniken und Ideen zu teilen.

Aufruf der Branche zur Handlung – Der MSD Pledge: Amazon und NSC werden Lösungen teilen, die im Rahmen der Partnerschaft entdeckt wurden, um Veränderungen durch die Schaffung des MSD Pledge zu inspirieren und andere Unternehmen dazu aufzurufen, sich ebenfalls an den Bemühungen zu beteiligen, um:

  • Proaktive Indikatoren für Verletzungen zu verfolgen, um eine angemessene Risikominderung sicherzustellen und Präventionsstrategien basierend auf Daten zu implementieren.
  • Ein EBA-Präventionsprogramm zu implementieren, das die Aufklärung von Mitarbeitern und Arbeitgebern über Verletzungsprävention beinhaltet.
  • Innovative Lösungen zur Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen voranzutreiben und Best Practices mit anderen Organisationen weltweit auszutauschen.

Die Partnerschaft beginnt im Juni während des Nationalen Sicherheitsmonats und wird sich im ersten Jahr auf die Gründung des Beirats, die Identifizierung von Forschungspartnern, die Analyse bestehender Daten und die Entwicklung der Zuschuss- und Innovation-Challenge-Programme fokussieren.

„Nichts ist so wichtig wie die Sicherheit unserer Mitarbeiter, und diese Partnerschaft wird es uns erlauben, tief in die beste Methode zur Reduzierung von Muskel- und Skeletterkrankungen einzutauchen“, sagte Heather MacDougall, Amazons Vice President of Worldwide Workplace Health and Safety. „Der National Safety Council blickt auf eine lange Geschichte bei der Förderung sicherer Praktiken am Arbeitsplatz zurück, und wir freuen uns darauf, mit ihm sowie mit vielen anderen Unternehmen, Experten und Studenten weltweit zusammenzuarbeiten, um Innovationen und Lösungen für dieses wichtige Thema zu entwickeln.“

Die Zusammenarbeit mit dem NSC ist ein nächster Schritt in Amazons langfristiger Mission, weltweit der sicherste Arbeitsplatz zu sein, was eine Investition von über 300 Millionen USD in Sicherheitsprojekte im Jahr 2021 sowie das Ziel beinhaltet, die Quote der meldepflichtigen Unfälle bis 2025 um 50 % zu reduzieren. Amazon arbeitet täglich eng mit Gesundheits- und Sicherheitsexperten zusammen, führt in jedem Gebäude Tausende von Sicherheitsinspektionen durch und holt aktiv das Feedback der Mitarbeiter ein, um deren Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern. Wenn Sie einen Blick in den Arbeitsplatz von Amazon werfen und mehr über das Team und die Technologie erfahren möchten, melden Sie sich unter www.amazon.com/FCtours für eine Tour durch das Fulfillment Center an.

Der National Safety Council ist Amerikas führender gemeinnütziger Rechtsbeistand für Sicherheit – und das schon seit mehr als 100 Jahren. Als Organisation, die auf einer Mission basiert, arbeitet sie daran, die Hauptursachen für vermeidbare Todesfälle und Verletzungen zu beseitigen, und konzentriert ihre Bemühungen auf den Arbeitsplatz, den Straßenverkehr und Beeinträchtigungen. Sie schafft eine Sicherheitskultur, um die Menschen nicht nur bei der Arbeit, sondern auch außerhalb des Arbeitsplatzes besser zu schützen.

Für weitere Informationen über die Sicherheit der Mitarbeiter bei Amazon besuchen Sie www.amazon.com/employee-safety.

Für weitere Informationen über die Partnerschaft besuchen Sie www.nsc.org/amazonpartnership.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr