ArcelorMittal senkt Prognose für eigenen Absatz und weltweite Stahlnachfrage

Donnerstag, 07.11.19 07:31
ArcelorMittal senkt Prognose für eigenen Absatz und weltweite Stahlnachfrage
Bildquelle: iStock by Getty Images
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlhersteller ArcelorMittal blickt wegen des Lagerabbaus in den Vereinigten Staaten etwas pessimistischer auf den Markt und den eigenen Absatz als zuletzt. Bei der weltweiten Stahlnachfrage in diesem Jahr rechnet der Thyssenskrupp-Konkurrent jetzt nur noch mit einem Wachstum von 0,5 bis 1 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Zuvor hatte der Konzern ein Wachstum von 0,5 bis 1,5 Prozent erwartet. Beim eigenen Absatz geht ArcelorMittal jetzt nur noch von stabilen Auslieferungen aus - statt wie bisher von einem Anstieg. Im dritten Quartal gingen Umsatz und das operative Ergebnis wegen der schwierigen Marktlage und den sinkenden Preisen deutlich zurück. Von Bloomberg befragte Experten hatten mit einem noch schwächeren Ergebnis gerechnet./zb/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14108

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
11,57 EUR
1,89 %
Datum :
06.12.19
16,11 EUR
3,79 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr