Asset Manager Ranking: Flossbach von Storch von Carmignac entthront - Fondsnews

Dienstag, 20.04.21 15:30
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
Wien (www.fondscheck.de) - Die neueste Ausgabe des Asset Manager Rankings des Analysehauses Scope sorgt durchaus für Überraschungen: Bei den großen Fondsgesellschaft gelang Columbia Threadneedle innerhalb von nur einem Jahr der Sprung von Platz 21 auf 1, bei den kleineren Fondshäusern muss Flossbach von Storch seinen Spitzenplatz räumen, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Wissen Sie, wann Ihr Fonds kauft und verkauft?
Die boerse.de-Fonds sind transparent, regelbasiert und defensiv!


Pandemie-Ausbruch, Lockdowns, Börsencrash, rasante Börsenerholung, Stilrotation und einiges mehr: Die vergangenen zwölf Monate hätten es durchaus in sich gehabt und auch beim Asset Manager Rankings des Analysehauses Scope für Überraschungen gesorgt. Sowohl bei den großen als auch bei den kleinen Asset Managern gebe es signifikante Verschiebungen und zwei neue Spitzenreiter.

Bei den großen Asset Managern mit mehr als 25 von Scope bewerteten Fonds habe es zum Ende des ersten Quartals 2021 einen großen Sprung an die Spitze gegeben: Columbia Threadneedle erhöhe innerhalb nur eines Jahres die Top-Rating-Quote von 38% auf 55%. Das entspreche einer Verbesserung von Platz 21 auf 1.

"Eine wesentliche Stärke von Columbia Threadneedle sind die europäischen und globalen Aktienfonds - sowohl bei den Large-Caps als auch bei den Nebenwerten", kommentiere Scope die Hintergründe der starken Top-Rating-Quote von Columbia Threadneedle.



Auch bei den kleinen Asset Managern - mit weniger als 25, aber mindestens 8 von Scope bewerteten Fonds - gebe es einen neuen klaren Spitzenreiter: Mit einer Verbesserung der Top-Rating-Qquote von 53% Ende März 2020 (Rang 13) auf nun 81% erklimme Carmignac die Spitzenposition. "Die Rating-Verbesserungen bei Carmignac umfassen die gesamte Produktpalette. Die Neupositionierung des Fondshauses im letzten Jahr trägt Früchte", würden die Scope-Experten konstatieren.

Mit jeweils 72% Top-Rating-Quote würden auf einem geteilten zweiten Platz Lupus alpha und Nomura Securities folgen. Gänzlich neu in den Top 10 seien neben Spitzenreiter Carmignac auch MainFirst (70%), Capital Group (69%) und Barings (60%).

Der Vorjahresspitzenreiter Flossbach von Storch hingegen könne sich aktuell nicht in den Top 10 halten und rutsche mit einer Verschlechterung der Top-Rating-Quote von 83% auf 50% auf Rang 16 ab. Diesen Rückgang führe Scope auf mehrere Faktoren zurück: "Zahlreiche Fonds des Hauses setzen bevorzugt auf defensive Aktien zum Beispiel aus dem Konsum- oder Pharmabereich. Deren Wertentwicklung war im vergangenen Jahr vergleichsweise schwach. Zugleich sind die Fonds in der Regel im Technologiesektor eher untergewichtet. Hinzu kommt die im letzten Jahr negative Wertenwicklung bei Gold."

(20.04.2021/fc/n/s)



Quelle: aktiencheck




Kurssuche

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr