AstraZeneca und Abbott beenden Zusammenarbeit bei Certriad

Donnerstag, 23.12.10 10:52
AstraZeneca und Abbott beenden Zusammenarbeit bei Certriad
Bildquelle: fotolia.com

London (aktiencheck.de AG) - Der britische Pharmakonzern AstraZeneca plc (ISIN GB0009895292/ WKN 886455) hat die Lizenzvereinbarung mit dem US-Partner Abbott Laboratories (ISIN US0028241000/ WKN 850103) zur gemeinsamen Entwicklung des Cholesterinsenkers Certriad beendet.Unternehmensangaben vom Mittwoch zufolge endet die Zusammenarbeit damit am 22. Januar 2011. Bei Certriad handelt es sich um ein Kombinations-Präparat aus dem AstraZeneca-Medikament Crestor und dem Abbott-Medikament Trilipix. Im März 2010 hatte die US-Gesundheitsbehörde dem Produkt die Marktzulassung verweigert und zusätzliche Informationen angefordert, damit habe die Weiterentwicklung des Medikamentenkandidaten keinen finanziellen Nutzen mehr, hieß es.Die Aktie von AstraZeneca notiert aktuell in London mit einem Plus von 0,98 Prozent bei 2.984,00 Pence. Das Papier von Abbott schloss gestern bei 47,84 Dollar (-0,33 Prozent). (23.12.2010/ac/n/a)



Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

AKTIE IM FOKUS: ProSieben-Aktie legt nach Anteilskauf durch Mediaset zu

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine Anteilsaufstockung durch den Großaktionär Mediaset hat bei den ProSiebenSat.1-Anlegern am Mittwoch Übernahmefantasie geweckt. Mediaset ist nun mit 15,1 Prozent ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13671

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.11.19
84,35 EUR
-0,60 %
Datum :
12.11.19
75,80 EUR
0,33 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr