Aufwärtstrend bei deutscher Stahlproduktion setzt sich fort

Freitag, 18.12.20 14:55
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
DÜSSELDORF (dpa-AFX) - In der deutschen Stahlindustrie gibt es vorsichtige Anzeichen für eine Besserung der Lage. Die Rohlstahlproduktion war im November mit rund 3,4 Millionen Tonnen knapp 15 Prozent höher als im Vorjahresmonat, wie die Wirtschaftsvereinigung Stahl am Freitag mitteilte. Damit sei der November der zweite Monat in Folge mit einem Produktionsplus. Die deutschen Stahlhütten haben unter den Folgen der Corona-Pandemie stark gelitten, vor allem, weil Aufträge aus der Automobilindustrie ausblieben.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Das Plus im November müsse aber vor dem Hintergrund der ausgesprochen schwachen Produktion im Vorjahresmonat gesehen werden, hieß es in der Mitteilung weiter. Von Januar bis November sei die Rohstahlerzeugung gemessen am Vorjahreszeitraum um annähernd 12 Prozent gesunken. Nach 2009 werde 2020 aller Voraussicht nach das produktionsschwächste Jahr seit der Wiedervereinigung./hff/DP/stw



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

AKTIEN IM FOKUS 2: Kion-Rally nach Zahlen zieht Jungheinrich mit nach oben

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Anleger von Kion haben am Dienstag die Geschäftszahlen des Gabelstapler-Herstellers für 2020 und den Ausblick auf 2021 honoriert. Im frühen Handel stiegen die ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16157 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
02.03.21
11,39 EUR
-0,26 %
Datum :
02.03.21
25,23 EUR
-0,28 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr