Autoindustrie geht es besser - Ausweitung der Produktion geplant

Dienstag, 06.04.21 08:53
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die deutsche Autoindustrie bewertet ihre Lage besser. Im März bewerteten die Unternehmen ihre aktuelle Lage überwiegend positiv, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag mitteilte. Der Indikator stieg binnen Monatsfrist von minus 0,4 auf 7,9 Punkte und liegt jetzt etwa auf dem Niveau von Anfang 2020, vor Beginn der Corona-Krise. "Bei den Autobauern ist der Frühling angekommen", sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Umfragen.

BMW St kaufen? BMW St halten? BMW St verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Aktientelegramm!

Die Erwartungen haben sich dagegen eingetrübt: Sie sanken von 37,3 auf 19,1 Punkte, liegen damit aber noch deutlich über dem Wert von Anfang 2020. Die klare Mehrheit der Unternehmen will zudem die Produktion ausweiten. Der entsprechende Indikator stieg um gut 10 auf 46,1 Punkte. Dennoch wollen die Unternehmen in der Mehrheit Jobs abbauen./ruc/DP/nas



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für BMW St-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.05.21
83,68 EUR
2,24 %
Datum :
14.05.21
73,95 EUR
2,32 %
Datum :
14.05.21
210,85 EUR
2,53 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr