Infineon Aktie
WKN: 623100 ISIN: DE0006231004
aktueller Kurs:
20,04 EUR
Veränderung:
0,01 EUR
Veränderung in %:
0,05 %
weitere Analysen einblenden

BAADER BANK: Infineon "buy"

Mittwoch, 14.11.18 20:15
BAADER BANK: Infineon "buy"
Bildquelle: fotolia.com
20181114 – MÜNCHEN (dpa-AFX Analyser) - Die Baader Bank hat die Einstufung für Infineon nach dem Quartalsbericht auf "Buy" mit einem Kursziel von 25,50 Euro belassen. Der Chiphersteller habe ein starkes Zahlenwerk präsentiert, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. In den zwei zurückliegenden zwei Jahrzehnten habe sich Infineon deutlich besser geschlagen als der Halbleitermarkt. Dies sollte auch künftig dank der deutlichen Ausrichtung auf die Automobilindustrie der Fall sein, so Hollfelder./ajx/he Datum der Analyse: 14.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Quelle: dpa-afx


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

ROUNDUP: Kurzarbeit bei Globalfoundries beendet - Fokus auf Automobilmarkt

DRESDEN (dpa-AFX) - Nach rund sechs Monaten hat der Chip-Hersteller Globalfoundries (GF) die Kurzarbeit im Dresdner Werk beendet. Im Juni 2018 hatte sich das Unternehmen nach dem Verlust eines ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 28

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr