BGH vor Grundsatz-Urteil zum Widerrufsrecht beim Kilometer-Leasing

Mittwoch, 24.02.21 13:18
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
KARLSRUHE (dpa-AFX) - Die Frage, ob Verbraucher beim Auto-Leasing mit Kilometerabrechnung ein Widerrufsrecht haben, ist nach Einschätzung des zuständigen Senats am Bundesgerichtshof (BGH) von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Sie spiele aktuell für eine Vielzahl an Verfahren eine Rolle, sagte die Vorsitzende Richterin Karin Milger am Mittwoch in der Verhandlung eines Musterfalls in Karlsruhe. Dabei sei oft ein wirtschaftliches Interesse der Kläger erkennbar. Das Urteil sollte am Nachmittag (15.00 Uhr) verkündet werden. Eine Tendenz ließen die obersten Zivilrichter noch nicht erkennen.

BMW St kaufen? BMW St halten? BMW St verkaufen?
Die Antwort steht im boerse.de-Aktientelegramm!


Beim Leasen kauft der Kunde das Auto nicht, sondern zahlt monatliche Raten. Es gibt zwei Modelle: Entweder wird vereinbart, wie viele Kilometer der Kunde voraussichtlich fährt. Oder es wird festgelegt, wie viel das Auto am Laufzeit-Ende noch wert sein dürfte. Restwert-Verträge können widerrufen werden. Beim Kilometer-Leasing ist bisher unklar, ob das geht. Die Klage in dem Fall vor dem BGH richtet sich gegen die Leasinggesellschaft von Mercedes Benz.

Die Frage ist deshalb so bedeutsam, weil es beim Widerrufsrecht eine Besonderheit gibt. Normalerweise beträgt die Frist 14 Tage. Wird der Verbraucher aber nicht oder nicht ordnungsgemäß über seine Rechte informiert, beginnt diese Frist gar nicht zu laufen. Der Vertrag kann dann sozusagen ewig widerrufen werden. Auf diesen "Widerrufsjoker" setzen Anwälte auch beim Kilometer-Leasing. Der Kunde könnte das Auto ein paar Jahre fahren und dann widerrufen und die gezahlten Raten zurückfordern - im Idealfall, ohne die Nutzung auszugleichen. Es liege auf der Hand, dass dies für die Leasingunternehmen mit Belastungen verbunden wäre, sagte Milger. (Az. VIII ZR 36/20)/sem/DP/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für BMW St-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
16.04.21
88,38 EUR
1,04 %
Datum :
16.04.21
77,39 EUR
2,69 %
Datum :
16.04.21
36,06 EUR
2,14 %
Datum :
16.04.21
245,05 EUR
2,85 %
Datum :
16.04.21
15,21 EUR
0,81 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr