BMW St-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt?

Mittwoch, 08.01.20 12:18
BMW St-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt?
Bildquelle: Fotolia

BMW St-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt?

BMW St ist ein Unternehmen aus dem Sektor Maschinenbau, Verkehr, Logistik und stammt aus Deutschland. Die BMW St-Aktie ist in den vergangenen zwölf Monaten auf der Stelle getreten (Sechs-Monats-Performance: 10,6%) und notiert aktuell bei 73,94 Euro. Im Vorjahr konnte sich die BMW St-Aktie an der Börse um 3,9% verbessern während 2018 ein Kursverlust von 18,9% erzielt wurde. Das Jahr 2010 war bislang das erfolgreichste für die BMW St-Aktie, denn damals konnten sich die Anteilseigner über einen Kursgewinn von 83,5% freuen.

Zur langfristigen Performance:

In der Zehn-Jahres-Betrachtung haben Aktionäre mit der BMW St-Aktie per saldo 125,7% an Wert gewonnen, was einer jährlichen Performance von im Mittel 8,5% entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 22.573 Euro gestiegen. Parallel dazu ist das Anlagerisiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 2,7 als hoch einzuordnen. Dementsprechend qualifiziert sich die Aktie von BMW St nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion.

Denn Champions-Aktien verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weniger und vergleichsweise geringeren Rücksetzern als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien. Aus dem riesigen boerse.de-Pool von über 30.000 Aktien verdienen nur 100 das Qualitätsmerkmal „Champion“ (hier erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt …).

Das folgende Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen über verschiedene Anlageintervalle. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr dargestellt:

Performance BMW St-Aktie


Langfristig trennt sich also die Spreu vom Weizen: Während die 100 Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief in den vergangenen zehn Jahren Kurszuwächse von im Schnitt 17,6% verbuchten, performte die BMW St-Aktie deutlich schlechter und das bei viel höherem Risiko. Unsere Empfehlung:

Downloaden Sie jetzt die aktuelle Ausgabe vom boerse.de-Aktienbrief kostenfrei und profitieren Sie wie bereits tausende Anleger von den konkreten Aktien-Empfehlungen. Klicken Sie hier …

BMW St-Aktie: Kennzahlen

BMW St schüttet derzeit keine Dividende aus. BMW St erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 97,48 Milliarden Euro, dabei wurde ein Jahresüberschuss von 7,12 Milliarden Euro ausgewiesen. Zum Jahresende errechnete sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 6,25.

BMW St-Aktie: Technische Kennzahlen

Die BMW St-Aktie befindet sich seit 22.10.2019 im langfristigen Aufwärtstrend und hat in diesem Zeitraum 8,1% an Wert gewonnen.

* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen ...


Quelle: boerse.de

News und Analysen

ANALYSE/Bernstein: Produktionskürzung von K+S-Konkurrent Mosaic positiv

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die fortgesetzte Produktionsaussetzung in einer Kalimine des K+S-Konkurrenten Mosaic ist laut dem Analysehaus Bernstein Research positiv für die Branche. Der Schritt ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14863

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr