BNP Paribas-Optionsscheine auf EUR/NOK: Norwegische Krone vor Comeback - Optionsscheineanalyse

Montag, 31.07.17 10:00
BNP Paribas-Optionsscheine auf EUR/NOK: Norwegische Krone vor Comeback - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.optionsscheinecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" einen MINI Long-Optionsschein (ISIN DE000PA1Y6X2 / WKN PA1Y6X) sowie einen MINI Short-Optionsschein (ISIN DE000PS8YXK4 / WKN PS8YXK) auf das Währungspaar EUR/NOK (Norwegische Krone) (ISIN EU0009654698 / WKN 965469) vor.

Steige der Ölpreis, gehe es auch der norwegischen Wirtschaft gut - und umgekehrt. Kein Wunder, steuere die Ölindustrie doch rund ein Drittel zur gesamten Wirtschaftsleistung bei. Wie sehr der skandinavische Staat der schwächelnde Ölpreis zu schaffen mache, zeige auch die Handelsbilanz, die nun erstmals seit 19 Jahren ein Defizit aufweise. Im Juni hätten die Importe die Ausfuhren um umgerechnet rund 75 Millionen Euro überstiegen. Dass daher auch die Norwegische Krone im Vergleich zum Euro - kurzfristige Erholungsphasen inklusive - seit geraumer Zeit das Nachsehen habe, überrasche nicht wirklich.

Eine nachhaltige Trendwende sei beim Euro/Krone-Kurs derzeit nicht zu erwarten, sei doch ein anhaltend kräftiger Ölpreis aktuell eher unwahrscheinlich. Hinzu komme, dass die norwegische Notenbank in ihrem vierteljährlichen Bericht ihre Inflationserwartungen für 2017 von 2,2 Prozent auf 1,8 Prozent nach unten korrigiert habe. Eine zeitnahe Erhöhung des Leitzinses von derzeit 0,5 Prozent dürfte somit aktuell kein Thema sein. Mut mache hingegen, dass steigende Immobilienpreise, die zunehmende Beschäftigung und das Wachstum der Reallöhne den an Bedeutung gewinnenden Konsum beflügeln dürften. Auch deshalb erwarte der IWF nach einem Wachstum von 1,2 Prozent in 2017 im kommenden Jahr ein BIP-Plus von 1,9 Prozent. Mittelfristig dürfte daher auch die Krone Aufwertungspotenzial haben. (Ausgabe vom 28.07.2017) (31.07.2017/oc/a/w)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Quelle: ac


News und Analysen

Deutsche Eishockey Liga verlängert Vertrag mit der Telekom

HANNOVER (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom wird bis einschließlich der Saison 2023/24 alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga live übertragen. Die seit 2016 bestehenden Partnerschaft wurde nach ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 4942
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr