Baerbock: Verzögerung bei Kohleausstieg schadet Ansehen Deutschlands

Montag, 02.12.19 15:49
Baerbock: Verzögerung bei Kohleausstieg schadet Ansehen Deutschlands
Bildquelle: iStock by Getty Images
BERLIN (dpa-AFX) - Zum Auftakt der UN-Klimakonferenz hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock Verzögerungen bei der Umsetzung des deutschen Kohleausstiegs moniert. Die Bundesregierung könne in Madrid keine Aussagen zum Kohleausstieg treffen, "weil das Kohleausstiegsgesetz seit knapp einem Jahr in der Schublade herumliegt", sagte Baerbock am Montag in Berlin. Baerbock nannte es "fatal, nicht nur für die Klimapolitik, sondern auch für das Ansehen Deutschlands in multilateralen Organisationen".

Zuvor hatten Umweltverbände der Bundesregierung angesichts des Streits um Kohleausstieg, Windkraft-Ausbau und Klimaschutz bereits attestiert, mit leeren Händen zur UN-Klimakonferenz zu fahren.

Eine breit besetzte Kommission hatte sich im Januar darauf geeinigt, bis spätestens 2038 aus der klimschädlichen Stromproduktion mit Kohle auszusteigen. Ein Gesetzentwurf dazu von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) liegt vor, ist aber vom Kabinett noch nicht verabschiedet, weil es innerhalb der Bundesregierung Streit darüber gibt. Auch die Verhandlungen mit den Braunkohle-Firmen um Entschädigungen fürs Abschalten ziehen sich./apo/DP/men



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Präsident Bill Clinton wird Hauptredner des Weltgipfels für Patientensicherheit, Wissenschaft und Technologie im Jahr 2020 sein

IRVINE, Kalifornien – Präsident Bill Clinton, der 42. Präsident der Vereinigten Staaten, wird die Abschlussrede des 2020 Weltgipfels für Patientensicherheit, Wissenschaft und Technologie ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14766

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.01.20
31,06 EUR
-0,38 %
Datum :
23.01.20
10,33 EUR
0,29 %
Datum :
23.01.20
29,33 EUR
1,28 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr