Bafin: Finanzsystem trotz Corona robust - Schwächste Banken bedroht

Donnerstag, 03.12.20 08:25
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hält das Finanzsystem in der Corona-Krise für stabil. Die schwächsten Banken dürften aber Probleme bekommen, sagte Bafin-Chef Felix Hufeld dem "Handelsblatt" (Donnerstag).

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben ...

"Im Gegensatz zur Finanzmarktkrise sind die Banken in der Corona-Krise nicht Verursacher der Krise, sondern Teil der Lösung. Aber die Bankbilanzen werden durch erhöhte Kreditausfälle früher oder später Schaden nehmen, das ist klar", führte Hufeld aus. Er erwarte mehreren Wellen. "Die erste könnte es Anfang 2021 geben, wenn die Insolvenzantragspflicht wieder voll greift."

Auf die Frage, ob die Banken die Belastungen wegstecken könnten, antwortete Hufeld: "Das Finanzsystem als Ganzes ist robust. Die Kapitalausstattung der deutschen Bankenbranche würde selbst bei einem fiktiven Einbruch der Wirtschaftsleistung um knapp elf Prozent noch über dem gesetzlichen Minimum liegen. Einige der schwächsten Banken werden die Krise aber vermutlich nicht überstehen und aus dem Markt ausscheiden."/mk/DP/eas



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

Technologie-Aktien – Geht der Megatrend in die nächste Runde?

Wenn es an den Börsen so etwas wie einen Megatrend im Jahr 2020 gab, dann war das wohl die riesige Nachfrage nach Technologie-Aktien. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15715 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr