Bahn appelliert an EVG: 'An Verhandlungstisch zurückkehren'

Sonntag, 09.12.18 17:04
Bahn appelliert an EVG: 'An Verhandlungstisch zurückkehren'
Bildquelle: iStock by Getty Images
BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Warnstreik-Ankündigung bei der Deutschen Bahn fordert der Konzern von der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), die Gespräche über einen neuen Tarifvertrag rasch fortzusetzen. In einem Brief an die EVG-Führung, der der dpa am Sonntag vorlag, appellierte die Bahn an die Gegenseite, "an den Verhandlungstisch zurückzukehren": "Wir sollten gemeinsam alles daran setzen, die Tarifverhandlungen im Sinne unserer Mitarbeiter, unserer Kunden und unseres Unternehmens kurzfristig einem Abschluss zuzuführen."

Die Bahn lud die Vertreter der Gewerkschaft für Montagnachmittag zu neuen Gesprächen ein. Für den Morgen hat sie von 5 bis 9 Uhr zu einem bundesweiten Streik aufgerufen./jap/DP/men



Quelle: dpa


News und Analysen

ROUNDUP 2: Kohleländer können mit mehr Geld vom Bund rechnen

(Neu: Weitere Details)BERLIN (dpa-AFX) - Die vom geplanten Kohleausstieg betroffenen Regionen können langfristig mit mehr Geld vom Bund für Strukturwandel rechnen. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10179