Bank of China-Aktie: Reicht das?

Mittwoch, 09.08.17 15:07


Wichtig für Aktionäre
An der Börse legten Bank of China-Papiere in der Zehn-Jahres-Betrachtung per Saldo um +19,7% zu, was einer Performance von im Mittel +1,8% pro Jahr entspricht. Ein Investment in Höhe von 10.000 Euro wäre damit auf 11.968 Euro gestiegen. Parallel dazu ist das Anlage-Risiko aufgrund der Verlust-Ratio* von 2,68 als hoch einzustufen. Dementsprechend qualifiziert sich die Aktie von Bank of China nach den strengen Regeln im boerse.de-Aktienbrief nicht als Champion denn:

Champions-Aktien verbuchen seit mindestens zehn Jahren höhere und kontinuierlichere Kursgewinne bei merklich niedrigeren Kursrücksetzern als 99,9% aller weltweit an der Börse gelisteten Aktien. In boerse.de finden Sie beispielsweise über 30.000 Aktien – davon erhalten nur 100 das Qualitäts-Merkmal „Champion“. Erfahren Sie jetzt, um welche Aktien es sich dabei handelt – klicken Sie hier…

Aus welchem Grund sich das Bank of China-Papier nicht als Champion qualifiziert, sehen Sie eindrucksvoll anhand des boerse.de-Renditedreiecks. Das Renditedreieck dokumentiert die durchschnittliche jährliche Performance für unterschiedliche Anlagezeiträume, also Kombinationen von Kauf- und Verkaufszeitpunkten auf Jahresbasis. Dabei wird auf der waagerechten Achse das Erwerbs- bzw. auf der senkrechten Achse das Veräußerungsjahr aufgetragen. Die somit durchschnittlich erzielte annualisierte Rendite kann am Schnittpunkt dieser beiden Koordinaten abgelesen werden.



Auf längere Sicht trennt sich die Spreu vom Weizen: Während die 100 Champions-Aktien aus dem boerse.de-Aktienbrief in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich jährliche Kursrenditen in Höhe von +12,9% verzeichnen, performte der Titel von Bank of China deutlich schlechter und das bei deutlich höherem Anlage-Risiko. Sichern Sie sich jetzt den boerse.de-Aktienbrief kostenfrei und profitieren Sie wie bereits tausende Anleger von den konkreten Aktien-Empfehlungen. Klicken Sie hier…


* Die Verlust-Ratio ist eine Kennzahl, in der die Häufigkeit eines Kursverlustes mit dem gewichteten Durchschnittsverlust multipliziert wird. Je höher die Verlust-Ratio, desto höher das Risiko der Aktie. Zusammen mit der geoPAK10 und der Gewinn-Konstanz bildet diese Kennzahl die Basis der Performance-Analyse. Warum die Performance-Analyse so erfolgreich ist, können Sie hier gerne nachlesen...



Quelle: boerse.de


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Bank of China-Aktie: Was werden die Aktionäre dazu sagen?

An der Börse legten Bank of China-Aktien in den vergangenen zehn Jahren per saldo um +25,7% zu, was einer Performance von im Mittel +2,3% ...weiterlesen

Bank of China Aktie Chart Profichart

Chart

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.

Bank of China Aktie Times & Sales

Zeit   Kurs Volumen
Derzeit keine aktuellen Daten verfügbar.

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Bank of China Aktie Stammdaten

Land China
Branche Finanzen
Sektor Banken
WKN A0M4WZ
ISIN CNE1000001Z5

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr