Banken vergeben in Corona-Krise weniger neue Konsumentenkredite

Mittwoch, 26.08.20 09:57
Banken vergeben in Corona-Krise weniger neue Konsumentenkredite
Bildquelle: Adobe Stock
FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Die Corona-Pandemie hat den Konsum ausgebremst - und damit auch die Nachfrage nach Krediten. Mit 53,7 Milliarden Euro lag das Neugeschäft der auf Kredite spezialisierten Banken in Deutschland im ersten Halbjahr um 17 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums, wie der Bankenfachverband am Mittwoch mitteilte. Insgesamt hatten die Institute Ende Juni 172,4 Milliarden Euro an Verbraucher und Unternehmen verliehen.

An Privatleute vergaben die Institute in der ersten Jahreshälfte 7,3 Prozent weniger neue Kredite als ein Jahr zuvor. Finanziert wurden damit Konsumgüter - Autos, Möbel, Computer - im Gesamtwert von 26 Milliarden Euro.

"Die Coronavirus-Pandemie hat den privaten Konsum und die Investitionstätigkeit der Unternehmen stark gebremst", erklärte Verbands-Geschäftsführer Jens Loa die Entwicklung. Entsprechend konnten die Kreditbanken weniger Finanzierungsverträge abschließen. Dies gelte insbesondere für Einkaufsfinanzierungen mit Händlern.

Der allgemeine Trend zur Digitalisierung in Zeiten des grassierenden Virus machte sich auch bei den Kreditbanken bemerkbar. Fast jeder vierte der Konsumkredite wurde online abgeschlossen: 6,2 Milliarden Euro sagten die Banken via Internet zu - ein Plus von fast 14 Prozent zum ersten Halbjahr 2019./ben/DP/mis



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau trotzt erneut dem Trend

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Börsen haben am Donnerstag überwiegend mit Verlusten geschlossen - wie schon zur Wochenmitte schaffte es nur Moskau in positives ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15338 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.11.20
9,41 EUR
0,02 %
Datum :
26.11.20
9,18 EUR
-1,10 %
Datum :
26.11.20
2,42 EUR
0,29 %
Datum :
26.11.20
8,32 EUR
0,14 %
Datum :
26.11.20
5,26 EUR
0,19 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Mit strengen Hygienekonzepten hat die neue Bundesliga-Saison begonnen. Da – wenn überhaupt – lediglich ein kleiner Teil der Zuschauer wieder live ins Stadion darf, wird natürlich vor allem zu Hause mitgefiebert und fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien getippt.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr