GEA Group Aktie
WKN: 660200 ISIN: DE0006602006
aktueller Kurs:
22,35 EUR
Veränderung:
-0,76 EUR
Veränderung in %:
-3,30 %
weitere Analysen einblenden

Barclays: GEA Group "buy"

Freitag, 15.03.19 08:12
Barclays: GEA Group "buy"
Bildquelle: fotolia.com
LONDON (dpa-AFX) - Die britische Investmentbank Barclays hat Gea Group von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 28 Euro angehoben. Nach sieben Gewinnwarnungen seit Oktober 2016 sei es nun an der Zeit, den Anlagehintergrund neu zu beleuchten, schrieb Analyst Lars Brorson in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die vom neuen Konzernchef vorgestellten Initiativen seien ein erster wichtiger Schritt, das Investorenvertrauen wieder herzustellen. In den kommenden sechs Monaten dürfte es weitere Nachrichten geben etwa zum Portfolio, zur Kapitalzuteilung und zu einer neuen Berichtsstruktur. Eine Neubewertung der Aktie des Anlagenbauers sei daher gerechtfertigt./ajx/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.03.2019 / 23:33 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.03.2019 / 05:00 / GMT



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

GEA Group-Aktie: Das sollten Sie wissen

An der Börse legten GEA Group-Aktien in den vergangenen zehn Jahren per saldo um +73,6% zu, was einer Performance von im Durchschnitt +5,7% ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • BaFin verhängt Leerverkaufsverbot!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr