Bericht: Deutlich mehr Familien erhalten Kinderzuschlag

Mittwoch, 16.09.20 11:26
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
BERLIN (dpa-AFX) - Die Zahl der Kinder in einkommensschwachen Familien, für die Kinderzuschlag gezahlt wird, hat sich seit Januar der "Rheinischen Post" zufolge auf fast eine Million verdreifacht. Das gehe aus Daten des Bundesfamilienministeriums hervor, wie die Zeitung berichtet. Demnach stieg die Zahl der Kinder, für die der Zuschlag gezahlt wird, seit Jahresbeginn von knapp 300 000 auf rund 930 000 im August.

Durch gesetzliche Neuregelungen, die im Rahmen des sogenannten Starke-Familien-Gesetzes zum 1. Januar in Kraft getreten waren, wurde die Basis der Empfänger verbreitert. Die bisher harte, oberere Einkommensgrenze wurde abgeschafft und durch ein gleitendes Berechnungsmodell ersetzt. Das hat zur Folge, dass eine Familie, die nach der alten Rechnung knapp über der Einkommenshöchstgrenze lag und nichts mehr bekommen hätte, nun doch noch kinderzuschlagsberechtigt ist.

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) hatte damit gerechnet, dass sich die Zahl der Kinder damit auf bis zu 750 000 erhöht. Im Zuge der Corona-Krise waren die Regelungen dann noch einmal ausgeweitet worden, um Familien mit wegbrechenden Einkommen zu unterstützen.

Kinderzuschlag erhalten Eltern mit niedrigem Einkommen, das nur knapp über Hartz-IV-Niveau liegt. Abhängig von der Bedürftigkeit gibt es maximal 185 Euro pro Kind und Monat./jr/DP/eas



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

Subaru Selects Veoneer to Manufacture New Generation Eyesight

PR NewswireSTOCKHOLM, Oct. 1, 2020STOCKHOLM, Oct. 1, 2020 /PRNewswire/ -- The automotive technology company Veoneer, Inc. (NYSE: VNE and SSE: VNE SDB), has partnered with Subaru to introduce ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15850 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +370% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr