Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf Teva Pharmaceutical: Prominenter Großaktionär - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 22.02.18 13:00
Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf Teva Pharmaceutical: Prominenter Großaktionär - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe einen Best Unlimited Turbo-Optionsschein (ISIN DE000CV6JPL3 / WKN CV6JPL) der Commerzbank auf die Aktie von Teva Pharmaceutical (ISIN US8816242098 / WKN 883035).

Gute Nachrichten für die gebeutelten Aktionäre von Teva: Starinvestor Warren Buffett sei bei dem angeschlagenen Pharmaunternehmen eingestiegen. Wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorgehe, halte Buffet über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway einen Anteil im Wert von zuletzt rund 360 Mio. Dollar an Teva. Sofort nach Bekanntwerden der Nachricht seien die in New York gelisteten Papiere des israelischen Unternehmens um mehr als zehn Prozent nach oben gesprungen. Mit rund 20 Dollar würden die Papiere so hoch wie seit Anfang Februar nicht mehr notieren. Auch das Jahreshoch bei 22,64 Dollar rücke nun wieder ins Blickfeld.

Die Meldung bestärke seine Einschätzung, dass Teva die richtigen Maßnahmen für eine erfolgreiche Trendwende ergreife, habe Analyst Liav Abraham von der US-Bank Citigroup gelobt. Teva könnte nun in der Lage sein, ausreichend Barmittel zu generieren, um die Verschuldung schneller abzubauen als am Markt erwartet.

Zuletzt habe das Unternehmen wegen hoher Abschreibungen auf das US-Generikageschäft, das unter einem harten Preiskampf leide, über einen Jahresverlust von mehr als 16 Mrd. Dollar berichtet. Dazu sei der Schuldenberg durch die Übernahme des Generikaherstellers Actavis gewachsen, weshalb Teva schon im vergangenen Dezember angekündigt habe, binnen zweier Jahre 14.000 Stellen zu streichen. Mit dem Einstieg Buffetts dürften die Turnaround-Spekulationen wieder an Fahrt gewinnen. Allerdings sollten sich nur risikobereite Anleger auf Long-Investments einlassen. Denn auf dem Weg zurück zu alter Stärke seien Rückschläge wahrscheinlich.

Geeignet ist beispielsweise ein Turbo der Commerzbank mit einem aktuellen Hebel von 4,9, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 07/2018) (22.02.2018/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

US-Notenbank: Mitglieder halten aktuelles Zinsniveau für angemessen - Minutes

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank hat erneut Signale für eine Zinspause gegeben. Nach Einschätzung der meisten Mitglieder ist das Zinsniveau nach der jüngsten Senkung "gut ausgerichtet", ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13843

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.11.19
9,21 EUR
-0,65 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr