Biotest kann Umsatz und Ergebnis verbessern

Donnerstag, 10.11.11 12:30
Biotest kann Umsatz und Ergebnis verbessern
Bildquelle: iStock by Getty Images

Dreieich (aktiencheck.de AG) - Die Biotest AG (ISIN DE0005227235/ WKN 522723) präsentierte am Donnerstag die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres.

Demnach lag der Umsatz im Berichtszeitraum mit 311,9 Mio. Euro um 1,9 Prozent über dem Vorjahreswert von 306,0 Mio. Euro. Wesentlich für das Wachstum war der Umsatzbeitrag des Segments Biotherapeutika, der aus den Erträgen im Rahmen der Vereinbarung mit dem amerikanischen Pharmakonzern Abbott Laboratories (ISIN US0028241000/ WKN 850103) für BT-061 resultiert. Der Umsatz des Segments Plasmaproteine blieb hinter dem Vorjahreswert zurück, was wesentlich durch die unverändert schwierige Preisentwicklung bedingt ist, so der Konzern.

Im Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 30,1 Mio. Euro sind die im EBIT des Segments Biotherapeutika verbuchten Erträge in Höhe von 12,0 Mio. Euro (2010: 0,0 Mio. Euro) aus der Vereinbarung mit dem US-Pharmakonzern Abbott Laboratories zur weltweiten Entwicklung und Vermarktung von BT-061 enthalten. Im Segment Plasmaproteine habe ein preisbedingt geringerer Umsatz in Verbindung mit einer ungünstigeren Herstellkostenrelation zu einem Ergebnisrückgang geführt. Im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete Biotest ein EBIT von 30,6 Mio. Euro.

Das Nachsteuerergebnis der fortgeführten und nicht fortgeführten Bereiche stieg um 31,1 Prozent an: Einschließlich des Beitrags des nicht fortgeführten Geschäftsbereichs beträgt das Nachsteuerergebnis der Biotest- Gruppe 40,5 Mio. Euro, nach 30,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Verkauf der weltweiten Aktivitäten des Segments Mikrobiologisches Monitoring der Biotest AG an die Merck KGaA (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) zum 1. August 2011 habe mit einem Ergebnisbeitrag nach Steuern von 22 Mio. Euro, welcher im nicht fortgeführten Geschäftsbereich ausgewiesen wird, maßgeblich dazu beigetragen, hieß es. Beim Nachsteuerergebnis aus dem fortgeführten Geschäft wurde ein Anstieg auf 14,6 Mio. Euro ausgewiesen, nach einem Gewinn von 12,8 Mio. Euro in der Vorjahresperiode.

Im Anschluss wurden die Planungen für das laufende Fiskaljahr bestätigt. Demnach erwartet der Konzern, den Umsatz in den fortgeführten Geschäftsbereichen um einen Wert im niedrigen einstelligen Prozentbereich zu steigern. Beim EBIT soll ein Wert in der Größenordnung von 40 Mio. Euro erzielt werden. Der aus der Vereinbarung mit Abbott resultierende Umsatz- und Ergebnisbeitrag ist in dieser Prognose berücksichtigt.

Die Aktie von Biotest notiert aktuell mit einem Plus von 2,88 Prozent bei 38,99 Euro. (10.11.2011/ac/n/nw)

Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

QVC, Inc. Prices $435 Million of New Senior Secured Notes

WEST CHESTER, Pa. – QVC, Inc. (“QVC”) announced today the pricing of $435 million principal amount of new 6.250% Senior Secured Notes due 2068 (the “Notes”). QVC also granted the underwriters ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13820

Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.11.19
108,20 EUR
0,05 %
Datum :
19.11.19
21,50 EUR
-0,23 %
Datum :
19.11.19
76,00 EUR
-1,48 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr