Blitzschäden so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr

Mittwoch, 17.07.19 13:06
Blitzschäden so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr
Bildquelle: iStock by Getty Images
BERLIN (dpa-AFX) - Der durch Blitzeinschläge verursachte Gesamtschaden in Deutschland war im vorigen Jahr so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. Rund 280 Millionen Euro mussten Versicherer 2018 deswegen erstatten - rund 40 Millionen Euro mehr als im Jahr davor. Ein solcher Wert war in Deutschland zuletzt 2004 erreicht worden, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Mittwoch mitteilte.

Dabei geht die Anzahl der Blitzschäden aufgrund von sichereren Gebäuden immer weiter zurück. "Mit 290 000 Fällen gingen rund 10 000 Meldungen weniger bei den Versicherern ein als 2017", hieß es. "Dafür wird der einzelne Blitzeinschlag immer teurer." Bei einem Einschlag müssten immer häufiger teure Heizungs- und Jalousien-Steuerungen repariert oder ersetzt werden./maa/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

DAX-FLASH: Handelskrieg sorgt für weitere Verluste

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Eskalation im Handelskrieg zwischen den USA und China belastet zu Wochenbeginn weiter die Kurse am deutschen Aktienmarkt. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12341

Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.08.19
196,98 EUR
-0,11 %
Datum :
26.08.19
144,55 EUR
0,03 %
Datum :
26.08.19
216,40 EUR
-0,12 %
Datum :
26.08.19
20,97 EUR
0,19 %
Datum :
26.08.19
37,43 EUR
0,00 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr