Boeing findet weitere Kundin für Krisenjet 737 Max

Dienstag, 19.11.19 09:29
Boeing findet weitere Kundin für Krisenjet 737 Max
Bildquelle: fotolia.com
DUBAI (dpa-AFX) - Der US-Flugzeugbauer Boeing kann auf eine weitere Bestellung für seinen Krisenjet 737 Max hoffen. Die Fluggesellschaft Air Astana aus Kasachstan will 30 Exemplare des Mittelstreckenjets ordern, wie beide Seiten am Dienstag auf der Luftfahrtmesse in Dubai mitteilten. Bisher handelt es sich aber nur um eine Absichtserklärung. Der Deal soll erst in den kommenden Monaten finalisiert werden.

Am Montag hatte bereits der teils zur Lufthansa gehörende deutsch-türkische Ferienflieger Sunexpress zehn Maschinen des Typs fest bestellt. Nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten gilt für den Flugzeugtyp seit März ein weltweites Flugverbot. Auch die Auslieferungen sind gestoppt. Boeing hofft, im Dezember wieder Maschinen ausliefern zu können./stw/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP: Ölkartell Opec einigt sich erst spät - Weitere Gespräche am Freitag

WIEN (dpa-AFX) - Das Ölkartell Opec hat sich nach zähen Verhandlungen auf eine gemeinsame Strategie geeinigt, sämtliche Details aber geheim gehalten. "Ja, wir haben eine Vereinbarung", sagte ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14090

Titel aus dieser Meldung

Datum :
05.12.19
313,60 EUR
-1,68 %
Datum :
05.12.19
16,78 EUR
-0,59 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr