Börse Stuttgart-News: Aktien weekly

Freitag, 10.09.21 13:17
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Aktien-Marktbericht der Börse Stuttgart

Direkt vom Parkett: Diese Aktien stehen diese Woche im Fokus

Deutschland

Im DAX scheinen in dieser Handelswoche die Bären das Zepter in die Hand zu nehmen: Der deutsche Leitindex muss auf Wochensicht rund 1,6% einbüßen und entfernt sich vorerst von seinen Höchstständen bei rund 16.000 Punkten. Unruhe an den Märkten brachten Marktbeobachtern zu Folge vor allem die möglichen Tapering-Maßnahmen der Zentralbanken. Aber auch ein paar Analysten-Schätzungen sorgten gleich bei mehreren Aktien für veritable Kurskapriolen mit weitreichenden Folgen. Für die Aktien der Siemens-Familie geht eine durchaus ereignisreiche Handelswoche zu Ende. Was war passiert? Nachdem es sowohl bei Siemens Energy wie auch bei der ebenfalls börsennotierten Tochtergesellschaft Siemens Gamesa zu Analysten-Abstufungen kam, rutschen die Papiere der gesamten Siemens-Familie tief in den roten Bereich. Während sich die Aktie des Siemens-Konzerns auf Wochensicht halbwegs erholen kann, büßen die Aktien von Siemens Energy (-8,2%), Siemens Gamesa (-9,6%) und Siemens Healthineers (-4%) deutlich an Wert ein. Dadurch, dass der Siemens-Konzern weiterhin an den Tochtergesellschaften beteiligt ist, sorgen solche Kurskorrekturen bei den Tochterunternehmen auch oftmals für Kursausschläge bei der Muttergesellschaft. In dieser Woche richteten sich die Blicke der Automobil-Anleger vor allem nach München, wo die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) erstmals ihre Pforten für Besucher öffnete. Während die Daimler-Boliden auf dem Messegelände um die Wette glänzten, konnte die Daimler-Aktie auf dem Stuttgarter Börsenparkett nicht wirklich überzeugen und notiert auf Wochensicht rund 3,5% schwächer.

International

Auch die Wall Street kann sich den aktuellen Tapering-Ängsten nicht entziehen und legte dieser Tage vorerst den Rückwärtsgang ein. Einzig der Technologie-Index Nasdaq 100 schafft es, auf Wochensicht ein minimales Plus auszuweisen. Zu verdanken hat der Index das nicht zuletzt seinem Schwergewicht Apple - denn das Unternehmen aus Cupertino hatte dieser Tage spannende Neuigkeiten zu verkünden. Entgegen des schwachen Gesamtmarkts in Deutschland schafft es der Mainzer Biotechnologie-Konzern BioNTech die Handelswoche mit einem Plus von rund 1,8% abzuschließen. Nach der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA prüft nun auch die europäische Behörde EMA eine Zulassung für mögliche Auffrischungsimpfungen mit BioNTech/Pfizer. „California Streaming“ - Unter diesem Motto lud der Technologie-Konzern aus Amerika in dieser Woche zum nächsten „Apple Event“ am 14. September. Branchenexperten zu Folge könnte am kommenden Dienstag eine neue Version des iPhone vorgestellt werden. Für Apple ist das Smartphone der Kassenschlager schlechthin. Alleine im letzten Jahr machte der Apfel-Konzern knapp 138 Milliarden US-Dollar Umsatz mit dem Produkt. An der Börse kam die Ankündigung ebenfalls gut an - die Apple-Aktie notiert auf Wochensicht rund 1,7% fester und markierte im Wochenverlauf ein zwischenzeitliches Allzeithoch bei rund 133 Euro.

Spezialeinblick

Aus 30 mach 40: Der DAX erlebt in diesem Jahr die größte (R)evolution seiner Geschichte. Doch neben den zehn neuen Index-Mitgliedern von Airbus bis Zalando gibt es auch eine ganze Menge neuer Regeln beim deutschen Leitindex. Welche das sind und ob diese einen zweiten Fall Wirecard verhindern können, erklärt unser wandelndes Börsen-Lexikon Richy.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr