Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

Donnerstag, 24.09.20 10:57
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Die zunehmenden Sorgen der Anleger angesichts steigender Infektionszahlen machten sich auch beim Euro Bund-Future bemerkbar. Dieser verzeichnete am Montag einen deutlichen Anstieg bis auf rund 174,83 Prozentpunkte und bewegt sich seither auf einem hohen Niveau von rund 174,50 Prozentpunkten. Dies entspricht einer negativen Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen von -0,52%, die sich damit gegenüber der Vorwoche leicht verringerte. Auch die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihen ging von -0,05% auf -0,075% zurück.

Anlegertrends

Polnische Euro-Anleihe mit Kupon von 4,25%

Unter der WKN A0E7E3 ist in Stuttgart eine neue Staatsanleihe Polens handelbar. Diese wird zum 20.07.2055 fällig und weist ein Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro auf. Als Kupon sind dabei 4,25% ausgewiesen, die nächste jährliche Zinszahlung findet am 20.07.2021 statt. Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste handelbare Einheit entsprechen privatanlegerfreundlichen 1.000 Euro. S&P ratet Polen mit A-, die Anlage gilt demzufolge als sicher, solange keine schwerwiegenden Ereignisse die Gesamtwirtschaft negativ beeinflussen. Bei einem aktuellen Kurs von 199,43% ergibt sich für die Anleihe eine Rendite von 0,98%.

Neue Anleihe der Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

Die zur Weltbankgruppe gehörende Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung begibt eine Anleihe in britischen Pfund (WKN A282SZ). Fällig wird die siebenjährige Anleihe, die ein Emissionsvolumen von 1,25 Milliarden Pfund aufweist, zum 23.09.2027. Bei einem Kupon von 0,25% ist die nächste jährliche Zinszahlung auf den 23.09.2021 datiert. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit und die kleinste handelbare Einheit liegen identisch bei privatanlegerfreundlichen 1.000 Euro. Von S&P erhält die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung das Rating AAA. Der Schuldner besitzt die also die höchstmögliche Bonität, ein Ausfallrisiko gilt als unwahrscheinlich. Die Rendite beträgt bei einem Kurs von 99,61% aktuell 0,35%.

Walt Disney begibt fünfjährige Anleihe

Der US-Medienkonzern Walt Disney begibt unter der WKN A2SACN eine Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 592,29 Millionen US-Dollar. Fällig wird die Anleihe zum 15.10.2025, als Kupon sind 3,7% veranschlagt. Die nächste Zinszahlung findet am 15.04.2021 statt, alle weiteren Zinszahlungen erfolgen im halbjährlichen Turnus. Als Mindestbetrag der handelbaren Einheit sind 2.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 Euro ausgewiesen. Geratet wird Walt Disney von S&P mit A-, was bedeutet, dass die Anlage als sicher gilt, solange die Branche nicht durch schwerwiegende Ereignisse negativ beeinflusst wird. Bei einem Kurs von 114,82% rentiert die Walt Disney-Anleihe aktuell mit 1,03%.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt Deutsche Börse auf 'Kaufen' - fairer Wert 155 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die DZ Bank hat die Aktie der Deutschen Börse nach Quartalszahlen von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert auf 155 Euro belassen. Der Börsenbetreiber habe ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15153 ►

Kurssuche

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Mit strengen Hygienekonzepten hat die neue Bundesliga-Saison begonnen. Da – wenn überhaupt – lediglich ein kleiner Teil der Zuschauer wieder live ins Stadion darf, wird natürlich vor allem zu Hause mitgefiebert und fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien getippt.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr