Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

Mittwoch, 02.06.21 10:49
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Gegenüber dem Schlusskurs der letzten Handelswoche startete er Euro-Bund-Future am Montag bei rund 169,90 Prozentpunkten mit einem deutlichen Aufschlag von 34 Basispunkten. Im bisherigen Wochenverlauf ist die Schwankungsbreite mit 61 Basispunkten jedoch sehr gering - und so notiert der Euro-Bund-Future am Dienstagnachmitttag geringfügig unter der Marke von 170 Prozentpunkten.

Dies entspricht einer Rendite von -0,18%. In der Vorwoche lag die Rendite bei -0,21%. Die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe liegt mit 0,37% in etwa auf dem Vorwochenniveau.

Anlegertrends

Fünfjährige Anleihe von hep global GmbH

Der Photovoltaik-Projektanbieter hep global begibt unter der WKN A3H3JV eine Anleihe mit Fälligkeit zum 18.05.2026, deren Emissionsvolumen 25 Millionen Euro beträgt. Während der Nominalzinssatz mit 6,50% festgelegt ist, finden die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus und erstmalig am 18.11.2021 statt.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit liegt bei 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. hep global kann die Anleihe vom 19.05.2024 bis 18.05.2025 zu einem Preis von 102,00% und zwischen dem 19.05.2025 bis 17.05.2026 zu einem Preis von 101,00% kündigen.

Charter Communications: 40-jährige Anleihe

Charter Communications, ein amerikanischer Breitband- und Kabelnetzbetreiber, emittiert eine neue US-Dollar-Anleihe (WKN A3KRPB) mit Fälligkeit zum 01.12.2061. Das Emissionsvolumen beträgt 1,4 Milliarden US-Dollar, der Zinssatz 4,40%. Hier finden die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus, erstmalig am 01.12.2021 statt.

Als Mindestbetrag der handelbaren Einheit sind 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar ausgewiesen. Fitch vergibt für Charter Communications ein BB+ Rating. Die Anleihe kann durch den Emittenten vorzeitig gekündigt werden.

Zwei J.P. Morgan-Anleihen mit anfänglichem Festzinssatz

Die amerikanische Großbank J.P. Morgan emittiert zwei Anleihen mit einem anfänglichen Festzins. Die erste Anleihe (WKN A3KRWM) mit Fälligkeit zum 01.06.2025 verfügt über ein Emissionsvolumen von zwei Milliarden US-Dollar. In der Festzinsperiode bis zum 01.06.2024 beträgt der Zinssatz hier 0,824%. Anschließend, also bis zum 01.06.2025, werden die Zinsen quartalsweise ausgezahlt. Die Verzinsung ergibt sich dabei aus der Secured Overnight Financing Rate (SOFR) und einem Aufschlag von 0,54%.

Die zweite Anleihe (WKN A3KRWL) wird zum 01.06.2029 fällig und hat ebenfalls ein Emissionsvolumen von zwei Milliarden US-Dollar. Hier beläuft sich der Zinssatz in der Festzinsperiode bis zum 01.06.2028 auf 2,069%. Bis zum 01.06.2029 werden die Zinsen im Anschluss quartalsweise ausgezahlt. Dabei setzt sich die Verzinsung aus der Secured Overnigt Financing Rate (SOFR) und einem Aufschlag von 1,015% zusammen.

Bei beiden Anleihen entspricht der Mindestbetrag der handelbaren Einheit 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar. S&P vergibt für J.P. Morgan ein Langfrist-Kredit-Rating von A- mit positivem Ausblick. Die Großbank kann die Anleihen vorzeitig kündigen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Quelle: dpa-AFX


Kurssuche

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr