Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

Donnerstag, 09.09.21 13:57
Börse Stuttgart-News: Bonds weekly
Bildquelle: Adobe Stock
STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Startete der richtungsweisende Euro-Bund-Future am Montag bei rund 175,10 Prozentpunkten noch etwa auf dem Niveau der Vorwoche in den Handel, gab er im Vorfeld des EZB-Zinsentscheids am Donnerstag teils deutlich nach. Mit zwischenzeitlich 174,30 Prozentpunkten notierte der Euro-Bund-Future in dieser Handelswoche so niedrig wie seit Juli nicht mehr.

Nach einer leichten Erholung auf 174,65 Prozentpunkte beläuft sich die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe aktuell auf -0,33% - und damit etwa 0,04% höher als in der Vorwoche. Auch die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe stieg in dieser Woche auf 0,16% an.

Anlegertrends

Lanxess begibt 2027 fällige Anleihe

Eine neu in Stuttgart handelbare Anleihe des Spezialchemie-Konzerns Lanxess (WKN A3E5W2) weist bei einer Laufzeit bis zum 08.09.2027 ein Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro auf. Dabei beläuft sich der Zinssatz der Anleihe des MDAX-Konzerns auf 0,00%.

Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste handelbare Einheit belaufen sich bei der Lanxess-Anleihe auf 1.000 Euro. Bei der jüngsten Ratingüberprüfung im August stufte S&P Lanxess mit BBB ein. Der Kölner Konzern kann die Anleihe zudem vorzeitig kündigen.

T-Mobile USA-Anleihe mit Kupon von 3,4%

Der amerikanische Telekommunikationskonzern T-Mobile USA begibt unter der WKN A3KU8P eine Anleihe, die zum 15.10.2052 fällig wird. Bei einem Emissionsvolumen von 1,3 Milliarden US-Dollar beträgt der Kupon 3,4%. Dabei erfolgen die Zinszahlungen bei der Anleihe des Tochter-Unternehmens der Deutschen Telekom halbjährlich - nächster Zinszahlungstermin ist somit der 15.04.2022.

Während der Mindestbetrag der handelbaren Einheit auf 2.000 US-Dollar festgesetzt ist, beläuft sich die kleinste handelbare Einheit auf 1.000 US-Dollar. Geratet wird T-Mobile USA von S&P mit BBB-. Durch den Emittenten kann die Anleihe vorzeitig gekündigt werden.

Zehnjährige US-Dollar-Anleihe von Charles Schwab

Ab sofort ist auf dem Stuttgarter Börsenparkett auch eine Anleihe des US-Vermögensverwalters Charles Schwab (WKN A3KVN4) handelbar. Diese wird bei einem Emissionsvolumen von 850 Millionen US-Dollar zum 01.12.2031 fällig. Dabei gewährt das im S&P 500 gelistete Unternehmen seinen Gläubigern bei den halbjährlichen Zinszahlungen einen Kupon von 1,95%.

Hier sind als Mindestbetrag der handelbaren Einheit 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar ausgewiesen. Von S&P erhält Charles Schwab ein Rating von A. Diese Anleihe ist durch Charles Schwab zudem vorzeitig kündbar.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr