Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

Dienstag, 20.07.21 14:14
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

DAX-Erholung voraus?

Nach den deutlichen Kursverlusten von gestern fassen sich die Anleger am Dienstag offensichtlich ein Herz und nutzen die niedrigeren Kurse zum Einstieg. Der DAX kann zum Mittag rund 0,3% gewinnen - bis zu seinem Schlusskurs vom vergangenen Freitag bei 15.500 Punkten fehlen dem Leitindex damit dennoch einige Punkte.

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. Siemens Energy (WKN ENER6Y)

Die meisten Preisfeststellungen finden am Vormittag in der Aktie der Siemens Energy statt. Das Papier muss auf Wochensicht rund 15% einbüßen - heute notiert die Aktie nahezu unverändert.

2. Nvidia (WKN 918422)

Für die Nvidia-Aktie geht es unter regem Handel in Stuttgart um rund 1,2% bergauf. Die Papiere werden heute das erste Mal im neuen Split-Verhältnis 1:4 gehandelt. Damit notiert die Aktie am Dienstag anstatt bei 640 Euro nun bei rund 160 Euro.

3. BioNTech (WKN A2PSR2)

Unangefochtener Umsatzspitzenreiter auf dem Stuttgarter Börsenparkett sind indes die Papiere des Mainzer Impfstoff-Herstellers BioNTech. Wie jüngst bekannt wurde, hat BioNTech Kite Pharma, eine Tochtergesellschaft des US-Riesen Gilead, übernommen. Kite ist im Bereich der Krebsimmuntherapien aktiv. Die BioNTech-Aktie notiert zum Mittag rund 0,5% leichter, während Gilead-Papiere rund 0,3% zulegen.

Börse Stuttgart auf YouTube

Das neue Krypto Update mit Markus Miller kommt wieder locker-lässig in Blockbuster-Länge daher. Aber zu besprechen gibt's auch einiges: Neben den aktuellen Entwicklungen beim Bitcoin und dessen Mining nach dem China-Verbot stehen dieses Mal auch die "großen" Themen auf dem Zettel. So widmen sich Markus und Richy der Blockchain als Lösung für den Klimawandel, dem Digitalisierungs-Nachzügler Deutschland, den omnipräsenten Krypto-Erpressern und ganz nebenbei auch noch dem Thema Geburtsurkunden...

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=1i0_lO58ogQ

Euwax Sentiment Index

Nachdem der Euwax Sentiment bei rund 25 Punkten in den Tag startete, drehte das Stuttgarter Stimmungsbarometer im weiteren Verlauf rasch in den negativen Bereich. Scheinbar trauen die Derivateanleger dem Standardwerte-Index aktuell keine weiteren Kursgewinne zu.

Trends im Handel

1. Call-Optionsschein auf Deutsche Bank (WKN HR4H5A)

Meistgehandeltes verbrieftes Derivat auf dem Stuttgarter Börsenparkett ist am Dienstag ein Call-Optionsschein auf das größte deutsche Geldhaus, die Deutsche Bank. In dem Papier finden sich seit einer Empfehlung vom vergangenen Freitag vermehrt Käufer wieder. Die Aktie der Deutschen Bank notiert nahezu unverändert bei knapp unter 10 Euro.

2. Call-Optionsschein auf Volkswagen (WKN MA7CN8)

Auch in einen Call-Optionsschein auf den Wolfsburger VW-Konzern steigen die Stuttgarter Derivateanleger am Vormittag ein. VW-Papiere notieren am Mittag bei rund 202 Euro je Anteilsschein fast unverändert.

3. Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom (WKN MA3N19)

Ebenfalls rege gehandelt wird ein Call-Optionsschein auf die Deutsche Telekom. Auch hier stellen sich die Anleger vermehrt auf die Käuferseite. Die T-Aktie notiert heute rund 0,1% fester bei etwa 17,60 Euro. Von ihren Hochs bei 18,43 Euro musste sich die Aktie etwas entfernen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Quelle: dpa-AFX


© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr