Bonus Cap-Zertifikat auf Brenntag: Zuversichtliche Töne - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 14.03.19 12:00
Bonus Cap-Zertifikat auf Brenntag: Zuversichtliche Töne - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000CJ3BR72 / WKN CJ3BR7) der Commerzbank AG auf die Aktie von Brenntag (ISIN DE000A1DAHH0 / WKN A1DAHH) vor.

Der Chemikalienhändler Brenntag zeige sich trotz des schwierigen Umfelds zuversichtlich, den operativen Gewinn im laufenden Jahr erneut steigern zu können. Konkret stelle das Unternehmen für 2019 ein Plus von drei bis sieben Prozent in Aussicht. Dieses Wachstum werde sich vor allem in der zweiten Jahreshälfte zeigen, so Chef Steven Holland. Dazu beitragen sollten alle Regionen und auch die jüngsten Zukäufe. Bereits 2018 habe Brenntag von seinen Akquisitionen profitiert. Zudem seien die Geschäfte in Europa und Nordamerika wieder besser gelaufen. Brenntag habe daher seinen Umsatz um 6,9 Prozent auf 12,55 Mrd. Euro steigern können. Das bereinigte EBITDA habe um 4,7 Prozent auf 875,5 Mio. Euro zugelegt. Unter dem Strich habe Brenntag mit 462,3 Mio. Euro gut 100 Mio. Euro mehr als im Vorjahr verdient. Die Dividende solle daher um zehn Cent auf 1,20 Euro je Anteil aufgestockt werden.

Anleger hätten begeistert reagiert. Die Aktie habe phasenweise um mehr als fünf Prozent angezogen, auf ein Vier-Monats-Hoch. Und auch Analysten hätten lobende Worte gefunden: Mit dem Ergebnisausblick auf 2019 sei Brenntag eine kleine positive Überraschung gelungen, so etwa DZ BANK-Analyst Thomas Maul. Ohnehin stünden die meisten Experten dem Konzern durchaus wohlgesonnen gegenüber. Von insgesamt 17 Analysten, die die Aktie bewerten würden, würden elf zum Kauf, sechs zum Halten und keiner zum Verkauf raten.

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 53,33 Euro, also knapp 15 Prozent über dem aktuellen Niveau - eine Rendite, die man mit dem Bonus Cap der Commerzbank zwar nicht erzielen kann (7,1 Prozent), dafür ist der Ertrag aber nicht nur ausschließlich bei steigenden, sondern auch bei seitwärts bzw. sogar fallenden Kursen (Barriere: 36 Euro) sicher, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 10/2019) (14.03.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Liberty Oilfield Services Inc. Announces Quarterly Cash Dividend

DENVER – Liberty Oilfield Services Inc. (NYSE:LBRT) announced today that its Board of Directors has declared a quarterly cash dividend of $0.05 per share of Class A common stock, to be ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11816