Brent-Ölpreis: Chance auf Bodenbildung

Mittwoch, 16.09.20 10:15
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
Paris (www.aktiencheck.de) - Der Ölpreis konnte sich am Dienstag wieder erholen, wie aus der Veröffentlichung "dailyÖL" der BNP Paribas hervorgeht.

Die enge Konsolidierung sei nach oben verlassen worden, sodass bereits das Zwischenhoch bei 41,17 USD habe erreicht werden können.

Die Chance einer Bodenbildung sei bei Brent klar gegeben. Nachdem die 41,17 USD bereits leicht durchbrochen worden seien, seien Anschlusskäufe über die Hürde bei 41,40 USD nötig. In diesem Fall würde sich ein Doppelboden bieten, welcher weiteren Spielraum in Richtung 43,15 USD eröffne. Sollten jedoch 39,42 USD unterschritten werden, seien Abgaben bis 36,96 USD möglich. (16.09.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




News und Analysen

Wege aus der Nullzinsfalle

Nachdem die US-Notenbank Fed die Leitzinsen bereits im März auf ein historisches Tief von 0% bis 0,25% gesenkt hatte, brachte die turnusmäßige Zinssitzung in der vergangenen Woche wenig Überraschendes. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15691 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +280% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr