Bund-Länder-Beratungen über Kohleausstieg dauern an

Mittwoch, 15.01.20 23:01
Bund-Länder-Beratungen über Kohleausstieg dauern an
Bildquelle: iStock by Getty Images
BERLIN (dpa-AFX) - Das Spitzentreffen zum Kohleausstieg im Kanzleramt hat sich bis in den späten Mittwochabend gezogen. Bundesregierung und Ministerpräsidenten der Braunkohle-Länder seien weiter im Gespräch, hieß es aus Verhandlungskreisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die Fachminister und die Länderchefs von Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg wollten unter anderem darüber sprechen, welche Braunkohle-Kraftwerke in welchem Jahr vom Netz gehen sollen. Der Bund verhandelt darüber auch mit den Betreibern. Die Länder verlangen verbindliche Zusagen für 40 Milliarden Euro vom Bund, die ihnen beim Strukturwandel helfen sollen./ted/DP/he



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14789

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr