CHTF2019 startet in Shenzhen zur Begrüßung von Ausstellern und Besuchern aus aller Welt

Mittwoch, 13.11.19 22:13
CHTF2019 startet in Shenzhen zur Begrüßung von Ausstellern und Besuchern aus aller Welt
Bildquelle: Fotolia
SHENZHEN, China –

Chinas wichtigste Ausstellung – die 21. China Hi-Tech Fair (CHTF2019) – öffnet vom 13. bis 17. November auf dem Shenzhen Convention and Exhibition Center ihre Tore.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191113005900/de/

Unter dem Thema „Invigorating the Greater Bay Area through Opening-up and Innovation" wird die CHTF2019 voraussichtlich mehr als 3.300 Aussteller aus dem In- und Ausland sowie 500.000 Besucher aus über 100 Ländern und Regionen in ihren Hallen begrüßen.

In diesem Jahr startet die CHTF auf 5 Schlüsselrouten für die Besucher: die Greater Bay Route, die 5G Route, die Smart Manufacturing Route, die Gadget Route und die Investment Potential Route. Das Event wird jeden Sektor der Hi-Tech-Industrie, einschließlich künstliche Intelligenz, intelligente Haustechnik, intelligente Fertigung, Internet of Things (Internet der Dinge), Smart Driving, 5G, Faltschirm und Handy usw. abdecken.

Die CHTF2019 wird Zeuge einer gestiegenen Zahl und Vielfalt an Ausstellern. 44 Länder und internationale Organisationen werden Delegationen zur Teilnahme an dem Event entsenden - ein neuer Höchststand.

Über die Hi-Tech-Giganten hinaus wie Huawei, ZTE, Han's Laser, Shenzhen China Star Optoelectronics Technology Co Ltd und NTT Data wird auch eine Reihe neu gegründeter Spitzenunternehmen, darunter Cambricon und Orbbec, ebenfalls ihre Produkte, im Laufe der CHTF präsentieren.

Su Yanwei, Deputy Director des CHTF Organizing Committee, sagte: „In diesem Jahr werden wir mehr als 3.000 Unternehmen, 200 Institutionen, 100 Universitäten sowie mehr als 20 Innovationszentren hier begrüßen.”

Wang Lixin, stellvertretender Bürgermeister von Shenzhen, erläuterte: „Nach vier Jahrzehnten Entwicklungszeit hat sich Shenzhen zu einem Zentrum der chinesischen Hi-Tech-Industrie entwickelt. Shenzhen sollte eine Schlüsselrolle beim Bau des internationalen Wissenschafts- und Technologiezentrums im Greater Bay Area einnehmen, das Guangdong, Hongkong und Macau umfasst.”

Darüber hinaus werden auf dem China Hi-Tech Forum, das parallel zur CHTF stattfindet, mehr als 250 Unterforen abgehalten, auf denen wir rund 70 weltbekannte Redner und Gäste, darunter Turing-Preisträger Joseph Sifakis, den „Father of Industry 4.0” Cristoph Meinel und den Nobelpreisträger Erwin Neher begrüßen werden.

Im Laufe der CHTF 2019 wird eine Reihe größerer Innovationsvorhaben in Shenzhen festgelegt, darunter das Labor für Big Data und künstliche Intelligenz, errichtet in Zusammenarbeit mit dem Shenzhen Longgang District's Bureau for Administrative Services Data dem Peng Cheng Laboratory.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire


News und Analysen

Reha-Klinikkette kritisiert Spahn: 'Es wird zu Todesfällen kommen'

BERLIN (dpa-AFX) - Eine große deutsche Reha-Klinikkette hat vor möglicherweise tödlichen Folgen einer von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgelegten Verordnung zur Mindestbesetzung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14109

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Erneut Vorwürfe der Financial Times?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr