Call-Optionsschein auf Walmart: 34 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse

Freitag, 16.10.20 11:30
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000KA0XUW9 / WKN KA0XUW) der Citigroup auf die Aktie von Walmart (ISIN US9311421039 / WKN 860853) vor.

Walmart habe bislang in der Corona-Krise eine relativ gute Performance gezeigt. Der geballten Marktmacht von Walmart sei es zu verdanken, dass der Handelsriese schlussendlich beim Onlinehandel Amazon in den USA Paroli bieten könne. Der Weg zur Digitalisierung sei mit vielen Hindernissen gepflastert gewesen und habe sehr viel Geld gekostet. Doch jetzt mache sogar das Premium-Programm die Runde, wo Konsumenten innerhalb eines Tages eine kostenlose Zustellung erwarten könnten. Im Jahr 2019 habe Walmart einen Online-Umsatz von 19 Milliarden US-Dollar verbuchen können und habe sich in der Statistik auf Platz zwei hinter Amazon emporgearbeitet. Im Falle eines zweiten Lock-Downs in den USA wäre Walmart zur Stelle. Denn die Kombination aus physischen Läden und Online-Geschäft habe dem Handelsriesen klar geholfen.

Walmart sei ein Wert mit einer schwachen Korrelation von 31% zum S&P 500. Diese Unabhängigkeit habe sich in den letzten Monaten erneut zum Vorteil der Aktionäre manifestiert. Die Stabilität sei den Marktteilnehmern auch im Geschäftsjahr 2021/22 ein KGV von 24 wert, zumal der Onlinehandel in den USA im Q2 FY21 Wachstumsraten von 97% im Jahresvergleich generiere. Der im April 2020 fortgesetzte Trend weise eine Verzinsung von rund 48% p.a. auf und sei aktuell noch immer intakt. Seit dem All Time High am 2. September bei 151,33 US-Dollar habe das Papier lediglich um 5,5% korrigiert, wobei die Unterstützung bei 136,59 US-Dollar gehalten habe. Gemessen an der Performance der letzten Monate sei ein Kurssturz von Walmart nicht sehr wahrscheinlich. In Folge dessen spreche die "krisenfeste" Ausrichtung für eine Long-Strategie.

Der ausgewählte Call (Basispreis 150,00 US-Dollar) mit der WKN KA0XUW weise eine durchschnittliche Implizite Volatilität von 29% auf. Hier würden die Marktakteure trotz der allgemeinen Panik eine relative Beruhigung im Underlying Wal-Mart im Vergleich zum Gesamtmarkt erwarten.

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Walmart-Aktie bis auf 152,63 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit dem Call-Optionsschein überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 30% und dem Ziel bei 152,63 US-Dollar (1,23 Euro beim Optionsschein) sei bis zum 15.12.2020 eine Rendite von rund 31% zu erzielen. Falle der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 137,39 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 27% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,24 zu 1, wenn bei 137,39 US-Dollar (0,67 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order eingezogen werde. (16.10.2020/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Exxon kündigt Mega-Abschreibung und großen Stellenabbau an

IRVING (dpa-AFX) - Der größte US-Ölmulti ExxonMobil kündigt enorme Abschreibungen an und reagiert mit einem großen Sparprogramm auf anhaltende Belastungen durch die Corona-Krise. Bis Ende 2021 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15343 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.11.20
125,92 EUR
-0,66 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Mit strengen Hygienekonzepten hat die neue Bundesliga-Saison begonnen. Da – wenn überhaupt – lediglich ein kleiner Teil der Zuschauer wieder live ins Stadion darf, wird natürlich vor allem zu Hause mitgefiebert und fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien getippt.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr