Check Point Software Aktie
WKN: 901638 ISIN: IL0010824113
aktueller Kurs:
100,80 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
weitere Analysen einblenden

Check-Point-Aktie nach Zahlen unter Druck

Montag, 23.04.12 19:55
Check-Point-Aktie nach Zahlen unter Druck
Bildquelle: iStock by Getty Images
Ramat Gan (www.aktiencheck.de) - Die israelische Check Point Software Technologies Ltd. (ISIN IL0010824113/ WKN 901638) meldete am Montag, dass sie im ersten Quartal dank der höheren Nachfrage nach ihren Software-Lösungen im Bereich Netzwerksicherheit einen Umsatz- und Ergebnisanstieg verzeichnet hat.

Wie das Unternehmen mitteilte, belief sich der Nettogewinn auf 143,6 Mio. US-Dollar bzw. 68 Cents je Aktie, nach 122,1 Mio. US-Dollar bzw. 57 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Ohne die Berücksichtigung von Einmaleffekten wurde ein bereinigter Gewinn von 74 Cents je Aktie ausgewiesen. Der Umsatz lag im Berichtszeitraum mit 313,1 Mio. US-Dollar um 11 Prozent über dem Vorjahreswert.

Analysten hatten im Vorfeld einen Gewinn von 72 Cents je Aktie bei Umsatzerlösen von 312,8 Mio. US-Dollar erwartet. Für das laufende zweite Quartal liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS-Ergebnis von 76 Cents sowie einem Umsatz von 333,7 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen selbst stellt ein EPS zwischen 74 und 77 Cents bei Umsätzen von 324 bis 336 Mio. US-Dollar in Aussicht.

Die Aktie von Check Point Software verliert an der Nasdaq aktuell 7,29 Prozent auf 59,38 US-Dollar. (23.04.2012/ac/n/a)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +457% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr