Marktübersicht

Dax
12.399,00
-0,25%
MDax
26.294,00
0,00%
BCDI
144,80
0,00%
Dow Jones
26.743,50
0,32%
TecDax
2.813,75
0,00%
Bund-Future
159,06
0,13%
EUR-USD
1,1751
-0,27%
Rohöl (WTI)
70,82
0,98%
Gold
1.199,46
-0,66%

Chinas: Einzelhandelsumsatz, Produktion und Investitionen erfüllen Erwartungen

Donnerstag, 14.12.17 07:03
Chinas: Einzelhandelsumsatz, Produktion und Investitionen erfüllen Erwartungen
Bildquelle: iStock by Getty Images
PEKING (dpa-AFX) - In China haben sich der Einzelhandelsumsatz, Industrieproduktion und die Investitionen in Sachanlagen im November im Großen und Ganzen wie erwartet entwickelt. Die Produktion der Industriebetriebe stieg im Vergleich zum Vorjahr 6,1 Prozent, wie die Regierung am Donnerstag in Peking mitteilte. Das Wachstumstempo liegt damit nur leicht unter dem aus dem Oktober. Experten hatten mit einem Plus in dieser Größenordnung gerechnet.

Etwas schwächer als erwartet fiel der Anstieg beim Einzelhandelsumsatz aus. Dieser zog aber im Vergleich zum Vorjahr immer noch um 10,2 Prozent an - und damit etwas stärker als noch im Vormonat. Die Sachinvestitionen legten wie erwartet um 7,2 (Oktober 7,3) Prozent an. Für Ding Shuang, China-Experte bei der britischen Großbank Standard Chartered, sind die Daten ein Beleg dafür, dass sich die nach dem Parteikongress im Oktober erwartete Abkühlung der Wirtschaft bisher noch nicht eingestellt hat.

Die Wirtschaft des Landes lief zuletzt vor allem aufgrund der hohen Nachfrage aus dem Ausland auf vergleichsweise hoher Schlagzahl. Mit einem Wachstum von 6,9 Prozent in den ersten drei Quartalen war die zweitgrößte Volkswirtschaft bislang schneller gewachsen, als von vielen Experten erwartet. Die meisten Indikatoren deuten darauf hin, dass der Schwung zum Jahresende nicht verloren geht.

Die chinesische Notenbank hatte in der Nacht auf Donnerstag überraschend die geldpolitischen Zügel etwas angezogen. Experten werteten den Schritt als Reaktion auf die US-Leitzinserhöhung in den USA, um den Kapitalabzug in Grenzen zu halten. Angesichts der geringen Höhe sei es allerdings eher ein symbolischer Akt, um die Bereitschaft der Notenbank für weitere Schritte, falls diese notwendig werden, zu signalisieren.

Am Aktienmarkt, der sonst schon mal schärfer auf anziehende Zinsen reagieren kann, ging es deshalb auch nur leicht nach unten. Zuletzt lag der chinesische Leitindex rund ein halbes Prozent im Minus./zb/stk



Quelle: dpa


News und Analysen

OTS: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland / Jungunternehmer fordern Bekenntnis ...

Jungunternehmer fordern Bekenntnis zu Freihandel von G20-Staaten / Communiqué des G20-Jungunternehmergipfels in Argentinien (FOTO) Buenos Aires/Berlin (ots) - Die Jungunternehmerverbände ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 9633