Citigroup-Call auf adidas: 24 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse

Freitag, 11.10.19 11:00
Citigroup-Call auf adidas: 24 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - adidas (ISIN DE000A1EWWW0 / WKN A1EWWW) ist global gut aufgestellt und der Aktienkurs spiegelt das mit spektakulären Steigerungen wider. Leider hat der Konzern dadurch auch eine Sensitivität gegenüber dem Trumpschen Protektionismus entwickelt. Diese Sensitivität sorgte in der jüngsten Vergangenheit für Kursverluste. Die dunklen Wolken scheinen sich aber zu lichten und man kann mit einem Call-Optionsschein (ISIN DE000CP0WBM5 / WKN CP0WBM) der Citigroup mit Basispreis 280 Euro von einem steigenden Kurs profitieren, so Harald Zwick von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Seit der Gründung von adidas 1949 hätten die für den Erfolg Verantwortlichen herzeigbares geleistet. So weise der Konzern, der einst in den späten 80ern von Nike abgehängt worden sei, wieder stärkere Wachstumsraten als der Konkurrent aus den USA auf. adidas gehöre zu den wachstumsstärksten Unternehmen im DAX und habe mit 50 Milliarden Euro Börsenwert sogar die deutschen Autobauer BMW und Daimler überholt. Im vergangenen Jahrzehnt hätten sich sowohl die Börsenkapitalisierung wie auch die Dividende verzehnfacht. Dies sei nur möglich gewesen, weil adidas konsequent auf die Globalisierungswelle gewettet habe. Es sei nicht verwunderlich, dass die größten Steigerungen in China erreicht worden seien, wo die Umsätze 2017 um 30% und 2018 um 25% hätten zulegen können. So lasse sich auch die aktuelle Sensibilität in Bezug auf die protektionistischen Tendenzen im globalen Handel erklären.

Der Himmelssturm des Kurses seit Anfang 2019 sei durch den ausufernden Handelsstreit USA versus China seit Anfang August eingebremst worden. Als Folge sei der bis dahin intakte Aufwärtstrend verlassen worden. Aktuell könne man eine Seitwärtsphase definieren, die unten bei 268,5 Euro und oben bei 287,80 Euro begrenzt sei. Die untere Unterstützung bei 268,50 Euro sei fünfmal getestet aber nicht durchbrochen worden. So könne der Kurs hier "abprallen" und die Marke von 288 Euro ansteuern. Auch sei im Betrachtungszeitraum von drei bis vier Wochen eine positive Überraschung im Handelsstreit möglich, was den Kurs weiter stützen sollte.

Von dieser Entwicklung könne mit einem Call-Optionsschein profitiert werden. Der ausgewählte Call (Basispreis 280) mit der WKN CP0WBM weise eine Implizite Volatilität von 27% auf und liege damit höher als im Durchschnitt. Nachdem der Bewertungstag am 19.06.2020 liege, könne der Zeitwertverlust Theta (-0,0001 Euro/Tag) in den kommenden Tagen für die Strategie vernachlässigt werden. Der Hebel betrage 11,57.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Adidas-Aktie bis auf 290 Euro ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein WKN CP0WBM überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher Volatilität und dem Ziel bei 290 Euro (2,858 Euro beim Optionsschein) bis zum 24.10.2019 sei eine Rendite von rund 24% zu erzielen. Falle der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 269 Euro, resultiere daraus ein Verlust von 23,49% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,1 zu 1. (11.10.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 25. November 2019

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine bis Montag, den 25. November:^ DIENSTAG, DEN 12. NOVEMBER 2019TERMINE UNTERNEHMEN 07:00 CHE: PSP Swiss Property, Q3-Zahlen 07:00 CHE: Schmolz+Bickenbach, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13664

Titel aus dieser Meldung

Datum :
11.11.19
269,80 EUR
-0,81 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr