Continental und Osram ziehen Schlussstrich unter Autolicht-Joint-Venture

Mittwoch, 23.09.20 10:05
Continental Fahnenmasten
Bildquelle: Continental AG
HANNOVER/MÜNCHEN/ESCHBORN (dpa-AFX) - Die Autozulieferer Continental und Osram beenden nach der Übernahme des Osram-Konzerns durch AMS ihre Zusammenarbeit bei Lichttechnik. Das 2018 gegründete und auf Scheinwerfer und andere Autolichtsysteme spezialisierte Joint Venture solle aufgelöst werden, teilte Continental am Mittwoch in Eschborn mit. Dazu würden Gespräche geführt, die bis Ende des Jahres abgeschlossen werden sollen. Conti und Osram sind je zur Hälfte an dem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt. Die eingebrachten Bereiche mit insgesamt 1500 Mitarbeitern an 14 Standorten sollen in die Unternehmen zurückgeführt werden.

Mit dem Schritt reagierten Conti und Osram auf die schwierige Marktsituation, die durch die schwache weltweite Autoproduktion und die Corona-Krise entstanden sei, hieß es zur Begründung. Die einstigen gemeinsamen Erwartungen an die Zusammenarbeit ließen sich so nicht mehr realisieren. Bereits Anfang Juli hatte Conti mitgeteilt, dass die Unternehmen über die Zukunft des gemeinsamen Unternehmens reden./men/jha/



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

US-WAHL: Trump spielt Corona herunter und macht die Medien verantwortlich

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat die Gefahr des Coronavirus erneut heruntergespielt und den Medien vorgeworfen, die Pandemie aus politischen Gründen aufzubauschen. Die Anzahl ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15114 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.10.20
99,36 EUR
-1,77 %
Datum :
26.10.20
51,06 EUR
-0,08 %
Datum :
26.10.20
19,50 EUR
-0,28 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Mit strengen Hygienekonzepten hat die neue Bundesliga-Saison begonnen. Da – wenn überhaupt – lediglich ein kleiner Teil der Zuschauer wieder live ins Stadion darf, wird natürlich vor allem zu Hause mitgefiebert und fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien getippt.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr