DAX: Abwärtskorrektur läuft

Freitag, 04.12.20 09:13
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) ist in den vergangenen Tagen mit dem Verlaufshoch bei 13.445 Punkten am 30. November erneut im massiven Widerstandsbereich nach unten abgeprallt und befindet sich aktuell in einer Abwärtskorrektur, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Am Vortag sei der DAX mit einem Abschlag von 0,45% bei 13.252 Punkten aus dem Handel gegangen. Vorbörslich notiere der Leitindex am Freitagmorgen erneut tiefer bei 13.215 Punkten. Zu beachten sei, dass der DAX auch im großen Bild seit 2017 immer wieder am Widerstandsbereich bei 13.300 Punkten gescheitert sei. Nach dem starken vorherigen Hochlauf seit Anfang November sei ein direkter Durchbruch nach oben eher unwahrscheinlich. Zudem der DAX auf der Unterseite eine ganze Reihe von offenen Gaps habe, die mittel- bis langfristig auch wieder geschlossen werden sollten.

Ausblick: Der DAX drohe wie bereits in den Vorjahren komplett am Widerstandsbereich ab 13.300 Punkte nach unten abzuprallen. Und wie in den Vorjahren könnte es dann erneut zu einer längeren Abwärtsbewegung kommen.

Die Short-Szenarien: Der DAX weite seine Abwärtsbewegung aus und nehme Kurs auf die Unterstützung an der runden Marke von 13.000 Punkten. Gehe es weiter tiefer, könnten die Bären die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals bei 12.900 Punkten anlaufen. Darunter wäre dann mit einem Kursrückgang zum ersten offenen Gap auf der Unterseite bei 12.600 Punkten zu rechnen. Nur etwas tiefer verlaufe bei 12.520 Punkten auch der 200er EMA, der den Bären Einhalt gebieten könnte. Langfristig könnte es aber zu einem erneuten Kursrückgang zum unteren Fibonacci-Fächer im Monatschart bei 11.400 Punkten kommen.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne erneut über 13.400 Punkte ansteigen. Dann könnte erneut das letzte offene Gap auf der Oberseite bei 13.500 Punkten ins Visier der Bullen rücken. Über 13.500 Punkte könnte der DAX dann Kurs auf das Allzeithoch bei 13.795 Punkten nehmen. (04.12.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

IRW-News: Core One Labs Inc.: Core One Labs gibt bekannt, dass Vocan eine Anlage zur Herstellung von biosynthetisiertem Psilocybin aufbaut

IRW-PRESS: Core One Labs Inc.: Core One Labs gibt bekannt, dass Vocan eine Anlage zur Herstellung von biosynthetisiertem Psilocybin aufbautVancouver, British Columbia, Kanada - 23. Januar 2021 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15689 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.01.21
13.877,94
-0,46 %
Datum :
22.01.21
6.002,36
-0,24 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr