DAX: Ausbruch nach oben?

Donnerstag, 25.02.21 09:20
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) bewegt sich seit Wochen seitwärts, direkt an der oberen Begrenzung des fallenden Trendkanals, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Am Dienstag sei es zunächst zu einem Kursrutsch gekommen, der aber weitgehend am 50er EMA bei 13.754 Punkten aufgefangen worden sei. Das Tagestief habe knapp darunter bei 13.664 Punkten gelegen, dann sei es für die Titel wieder bergauf gegangen. Solange der 50er EMA im Tageschart halte, sei mittelfristig von weiter steigenden Kursen auszugehen. Kurzfristig müsse der DAX nachhaltig über den 10er EMA bei 13.954 Punkten ansteigen, damit sich die Lage wieder aufhelle. Aktuell notiere der Index bei 13.976 Punkten und zeige damit bereits wieder Stärke. Vorbörslich laufe er am Donnerstag im Bereich von 14.080 Punkten höher.

Ausblick: Der DAX befinde sich in einer Seitwärtsphase, übergeordnet aber weiterhin in einem Aufwärtstrend.

Die Long-Szenarien: Sollte im regulären Handel ein Ausbruchüber den 10er EMA gelingen, wäre dies ein bullishes Signal und dann mit einem weiteren Hochlauf bis zur Marke von 14.100 Punkten zu rechnen. Gehe es weiter höher, wäre das Allzeithoch bei 14.169 Punkten die nächste Anlaufmarke. Würden die Bullen auch hier nach oben ausbrechen, wäre ein weiterer Hochlauf bis zur oberen Begrenzung des steigenden Trendkanals im Tageschart bei 14.700 Punkten wahrscheinlich.

Die Short-Szenarien: Der DAX könne den 10er EMA im Tageschart nichtnachhaltig erobern und sacke wieder nach unten ab. Komme es dann zu einem Durchbruch unter den 50er EMA, wäre mit einem weiteren Rücklauf zur unteren Trendkanalbegrenzung bei 13.540 Punkten zu rechnen. (25.02.2021/ac/a/m)



Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.04.21
15.223,50
-0,23 %
Datum :
12.04.21
6.546,06
-0,13 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr