DAX: Der Aufwärtstrend wankt

Montag, 01.03.21 09:25
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nachdem der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) Anfang Februar nur kurz über das bisherige Allzeithoch bei 14.131 Punkten steigen konnte, stoppte die im Januar begonnene Kaufwelle und der Index ging in eine Konsolidierung über, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Diese sei für einige Tage über der Unterstützung bei 13.795 Punkten geblieben, ehe es am vergangenen Dienstag zu einer heftigen Verkaufswelle gekommen sei, die den Index auch unter die kurzfristige Aufwärtstrendlinie gedrückt habe. Zwar habe sich der DAX in den folgenden Tagen wieder erholen können, eine nachhaltige Rückeroberung der 14.026 Punkte-Marke sei jedoch misslungen. So sei der Index in der zweiten Wochenhälfte dann wieder stark unter Druck gekommen und erneut an die wichtige Unterstützung bei 13.640 Punkten eingebrochen.

Ausblick: Die Einschläge bzw. bearishen Signale kämen näher und dürften auch in der kommenden Woche für Abwärtsdruck sorgen. Der DAX könnte vor einer mittelfristigen Trendwende stehen.

Die Short-Szenarien: Ein Bruch der Unterstützung bei 13.640 Punkten würde ein Verkaufssignal nach sich ziehen, dem zunächst ein Abverkauf bis 13.460 Punkte folgen dürfte. Sollte der Index dort keine starke Erholung auf das Parkett zaubern, wäre mit einem weiteren Rückfall zu rechnen, der den Index direkt an die mittelfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 13.300 Punkten zurückführen könnte. Darunter wäre ein Einbruch bis zum Zwischentief aus dem Dezember bei 13.060 Punkten wahrscheinlich.

Die Long-Szenarien: Ganz abschreiben dürfe man die Bullen natürlich noch nicht, aber die Chancen auf der Oberseite würden schwinden. Ein Anstieg über 13.900 Punkte könnte dabei aber eine Erholung auslösen, der ein weiterer Angriff auf den Widerstand bei 14.026Punkten folgen dürfte. Hier könnte der Index allerdings wieder in Richtung 13.640 Punkte abdrehen. Über der Marke wäre dagegen der Angriff auf das Rekordhoch wieder möglich. (01.03.2021/ac/a/m)



Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.04.21
15.219,92
-0,09 %
Datum :
14.04.21
6.548,27
-0,10 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr