Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
11.226,26
Veränderung:
270,47
Veränderung in %:
2,47 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Der nächste Bullenkonter

Freitag, 28.12.18 09:14
DAX: Der nächste Bullenkonter
Bildquelle: iStock by Getty Images
Zürich (www.aktiencheck.de) - Die im Dezember bei 11.566 Punkten begonnene Abwärtsbewegung führte den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) zunächst bis Mitte Dezember an die wichtige Unterstützung bei 10.550 Punkten, ehe es dort zu einer Erholung kam, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Kurz vor dem Widerstand bei 11.009 Punkten und damit kurz vor einem ersten Kaufsignal, sei die Gegenbewegung gestoppt und der Wert sei erneut an die 10.550 Punkte-Marke zurückgefallen. Im gestrigen Handel sei der DAX zunächst noch oberhalb der Marke gestartet und habe beflügelt durch starke US-Börsen bis 10.635 Punkte ansteigen können. Doch schon nach wenigen Handelsstunden hätten die Bären nachgelegt und ihn unter die 10.550 Punkte-Marke gedrückt. Doch ausgehend von der Unterstützung bei 10.300 Punkten sei es zu einem deutlichen Anstieg gekommen.

Ausblick: Insbesondere in der Nachbörse habe sich der DAX weiter erholen können. Unterhalb von 10.550 Punkten würden die Bären jedoch noch im Vorteil bleiben.

Die Short-Szenarien: Nachdem der übergeordnete Abwärtstrend weiter intakt sei, müsse bei Kursen unterhalb von 10.550 Punkten jederzeit mit einem Rücksetzer auf 10.300 Punkte gerechnet werden. Hier könnte eine Bodenbildung einsetzen. Abgaben unter die Marke würden den Index bis 10.175 Punkte drücken. Diese Unterstützung wäre geeignet, den Abwärtstrend vorübergehend abzubremsen. Sollte die Marke dagegen ebenfalls unterschritten werden, dürfte der DAX direkt weiter bis 10.050 Punkte einbrechen.

Die Long-Szenarien: Werde der Bereich um 10.300 Punkte dagegen weiterhin verteidigt, stünde heute ein erneuter Angriff auf die 10.550 Punkte-Marke auf der Agenda. Werde die wichtige Unterstützung zurückerobert, wäre ein Anstieg an das gestrige Hoch bei 10.635 Punkten zu erwarten. Sollte die Marke überwunden werden, käme es zu einem zügigen Anstieg bis 10.762 und 10.850 Punkten. Oberhalb von 10.850 Punkten wäre der Abverkauf gestoppt und eine starke Erholung wahrscheinlich. Deren erstes Ziel läge bei 11.051 Punkten. (28.12.2018/ac/a/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Aktien Frankfurt Schluss: Euphorische Anleger treiben Dax über 11200 Punkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neue Hoffnungen auf ein Ende des amerikanisch-chinesischen Handelskrieges haben den Dax am Freitag über die Marke von 11 200 Punkten katapultiert. Mit Leichtigkeit überwand ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 345

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht ein!
  • Vor dem großen Turnaround 2019?
  • Ist die Aktie jetzt wirklich ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividenden Dax-Aktien 2018


Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,60 Euro

Veränderung Vorjahr: +30,0%

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr