DAX: Drohen nun weitere Gewinnmitnahmen?

Mittwoch, 21.04.21 09:08
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der Deutsche Aktienindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) konnte in dieser Woche ein weiteres Allzeithoch bei 15.501 Punkten ausbilden, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Die 15.500 Punkte-Marke habe ein Kursziel aus der vergangenen Woche dargestellt. Anfang April sei bei 15.100 Punkten eine etwas größere Kurslücke entstanden. Diese sei lange offen geblieben, doch gestern hätten die Marktteilnehmer dieses Gap füllen können. Anschließend habe der Index etwas angezogen. Durch den bisherigen Kursverlauf könnte sich im Wochenchart ein stark bärisches Muster ausbilden. Dieses Kerzenmuster heiße "Bearish Engulfing" und könnte den Startschuss für eine länger andauernde Korrektur bilden.

Ausblick: Seit dem letzten markanten Tief im Oktober letzten Jahres habe der DAX in der Spitze rund 4.000 Punkte zulegen können. Die aktuell laufende Korrekturbewegung betrage rund 400 Punkte. Sollte sich das "Bearish Engulfing" im Wochenchart durchsetzen, dann könnte der Index auf das Ausbruchsniveau bei 13.750 Punkten zurückfallen. Doch bislang hätten die Bullen das Kommando noch inne.

Die Long-Szenarien: Solange der Index keinen Tagesschlusskurs deutlich unter 15.100 Punkten auf das Parkett zaubere, seien weitere Allzeithochs durchaus denkbar. Doch die Luft ab 15.500 Punkten dürfte erneut recht dünn würden, sollte dieses Kursniveau noch einmal erreicht werden.

Die Short-Szenarien: Ein Wochenschlusskurs in dieser Woche unter der runden 15.000 Punkte-Marke würde klar in die Karten der Bären spielen. In diesem Fall dürfte der Index zumindest bis 14.600 Punkten zurückfallen. (21.04.2021/ac/a/m)



Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
16.05.21
15.467,00
-0,03 %
Datum :
14.05.21
6.536,83
1,43 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr