Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
13.530,50
Veränderung:
-47,00
Veränderung in %:
-0,35 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Einmal kräftig durchgeschüttelt

Montag, 09.12.19 09:30
DAX: Einmal kräftig durchgeschüttelt
Bildquelle: Fotolia
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach mehreren Wochen einer Phase mit sehr niedrigen Volatilitäten änderte sich das Bild im Deutschen Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) in der Vorwoche schlagartig, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der DAX sei bereits am Montag nach einem Fehlversuch, neue Jahreshochs zu markieren, deutlich zurückgefallen und habe ein wichtiges Konsolidierungsziel bei 12.986 Punkten erreicht. Am Dienstag sei noch ein weiteres Tief entstanden. In der Folge hätten aber wieder klar die Käufer das Ruder übernommen und auf diese Weise ein bullisch zu wertendes Wochenreversal vollzogen.

Ausblick: Der Sell-off am Montag habe das Chartbild kurzfristig bereinigt und viele unsichere Trader aus dem Markt gespült. Die Basis für wieder steigende Kurse sei damit deutlich verbessert.

Die Long-Szenarien: Allerdings habe der DAX mit dem Anstieg in den vergangenen Tagen erneut eine wichtige Widerstandszone im Chart erreicht, die sich zwischen 13.170 und 13.204 Punkten erstrecke. Diese müsse der Index folglich hinter sich lassen, um sich weiteres Aufwärtspotenzial freizuschalten. Maßgeblich in den vergangenen Wochen sei zudem als Widerstand die Marke von 13.300 Punkten gewesen. Zu keinem Zeitpunkt habe es der DAX geschafft, sich signifikant per Tagesschlusskurs von dieser Marke zu lösen. Gelinge dies in der neuen Handelswoche, stelle sich den Käufern nur mehr das Jahreshoch bei 13.374 Punkten in den Weg. Darüber warte als großes Ziel der Aufwärtsbewegung das bisherige Allzeithoch bei 13.597 Punkten.

Die Short-Szenarien: Die Unterstützung bei 12.986 Punkten sollte sich auch in den kommenden Tagen als tragfähig erweisen. Breche sie jedoch, dürften die Verkäufer noch einmal ihre Chance suchen. In diesem Fall wären Kurse um 12.886 Punkte vorstellbar. Mit Blick auf das mittelfristige Bild würden selbst Rücksetzer an die Marke von 12.800 Punkten noch keinen Schaden im Chart anrichten. Erst wenn die Trendlinie seit August um 12.800 Punkte unterschritten werde, könnte der DAX weiter in Richtung der markanten Zwischenhochs bei 12.656 und 12.599 Punkten zurücksetzen. (09.12.2019/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Nur noch wenige Tage: Börsenkalender 2020 (DIN A1) kostenlos per Post ...

Liebe Besucher,das Börsenjahr 2019 ist Geschichte - mit dem boerse.de-Börsenkalender 2020 bleiben Sie auch im neuen Jahr immer up to date. Denn damit erhalten Sie das komplette ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 433

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr