DAX: Erneut Abprall an Widerstandslinie

Freitag, 26.02.21 09:05
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) pendelte in den vergangenen Handelstagen weiter seitwärts im Bereich des 10er EMA bei 13.940 Punkten und befindet sich im Monatschart weiterhin unter der jahrelangen Widerstandslinie im Bereich von 14.000 bis 14.100 Punkten, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Im Januar habe sich bereits eine schwarze Monatskerze im DAX ausgebildet, die nach dem langen vorherigen Hochlauf bereits ein Warnsignal gebildet habe. In der Regel komme es in der Folge dann zu einem direkten Kursrückgang oder zunächst zu einer Seitwärtsbewegung und dann zu tieferen Kursen. Aktuell sehe es so aus, dass der DAX die Widerstandslinie erneut nicht durchbrechen könne. Es könnte dann zu einem längeren Kursrückgang kommen.

Ausblick: Der Aufwärtstrend sei im DAX weiterhin intakt, allerdings würden die Kräfte der Bullen deutlich nachlassen.

Die Short-Szenarien: Der DAX pralle erneut an der oberen Widerstandslinie im Monatschart nach unten ab und nehme langfristig Kurs auf den unteren Fibonacci-Fächer bei 11.600 Punkten. Solange der DAX dabei nun im Tageschart unter dem 10er EMA notiere, sei kurzfristig mit weiter fallenden Kursen zu rechnen. Die nächste Anlaufmarke wäre der 50er EMA bei 13.760 Punkten. Gehe es tiefer, wäre die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals bei 13.600 Punkten die nächste Anlaufmarke. Würden die Bären aus dem Trendkanal nach unten herausbrechen, wäre mit einem Rücklauf zum 200er EMA bei 13.060 Punkten zu rechnen.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne sich über dem 50er EMA halten und die aktuelle Seitwärtsbewegung als Sprungbrett für einen neuen Kursanstieg nutzen. Über dem 10er EMA würde sich die Lage dabei aufhellen und ein Anstieg bis 14.000 und 14.100 Punkte möglich werden. Über 14.100 Punkten würde das Allzeithoch bei 14.169 Punkten folgen. (26.02.2021/ac/a/m)



Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
09.04.21
15.258,36
0,25 %
Datum :
09.04.21
6.554,32
0,21 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr