Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
12.483,61
Veränderung:
425,30
Veränderung in %:
3,53 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Gap bei 10.390 Punkten als Korrekturziel?

Dienstag, 07.04.20 11:15
News zusammengesetzt aus Tastaturtasten
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) konnte am Vortag mit einem kräftigen Aufwärtsgap in den Handel starten, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Nachdem der Index am Freitag zur Schlussglocke bei 9.525 Punkten notiert habe, sei die Eröffnung am Vortag direkt bei 9.889 Punkten erfolgt. Im weiteren Tagesverlauf habe der DAX diese Stärke fortsetzen und auch die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten erobern können. Der DAX sei schließlich bei 10.075 Punkten aus dem regulären Handel gegangen. Nachbörslich habe der Leitindex noch bis 10.200 Punkte angezogen. Das Gap auf der Unterseite bei 9.626 Punkten mahne allerdings zur Vorsicht. Gaps würden in aller Regel wieder zeitnah geschlossen, sodass der DAX doch noch einmal zurücklaufen könnte.

Ausblick: Per Definition befinde sich der DAX noch in einer Bärenmartkrally. Diese könnte sogar noch bis zum 50%-Fibonacci-Retracement bei 11.020 Punkten im Fünf-Jahreschart laufen. Erst darüber würde sich die Lage für den DAX auch langfristig wieder langsam aufhellen.

Die Short-Szenarien: Die Bullen würden noch etwas hoch laufen und das erste nach oben hin offene Gap bei 10.390 Punkten schließen. In der Folge sacke der DAX aber wieder ab und nehme seinen übergeordneten Abwärtstrend wieder auf. Die erste Anlaufmarke nach unten wäre dann die Zone zwischen 10.000 und 10.100 Punkten, der vorherige massive Widerstandsbereich. Darunter dürfte der DAX dann weiter fallen und das noch offene Gap bei 9.627 Punkten schließen. Gehe es weiter tiefer, dürfte das Verlaufstief bei 9.337 Punkten wohl angelaufen und dem übergeordneten Abwärtstrend folgend wohl auch unterschritten werden.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne das Gap bei 10.390 Punkten schließen und dann direkt weiter hochziehen. Das nächste Anlaufziel wäre dann der Bereich um 11.020 Punkte. Hier würden sich das 50%-Fibonacci-Retracement sowie der 50er EMA als massiver Widerstand befinden. Ein weiterer Anstieg sei vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie eher nicht zu erwarten. (07.04.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gute Wirtschaftsdaten halten Rally am Laufen

NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Signale aus der Wirtschaft haben die Erholungsrally an den US-Börsen auch am Mittwoch weiter getrieben. Der Leitindex Dow Jones Industrial übersprang bereits im ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 393 ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr