DAX: Indikatoren kündigen neuen Trend an!

Freitag, 18.09.20 08:54
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Von der anfänglichen Kursschwäche konnte sich der DAX® (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) im gestrigen Handelsverlauf deutlich erholen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Damit sei es gestern zwar zu einer größeren Hoch-Tief-Spanne von mehr als 200 Punkten gekommen. Doch dank der sich ergebenden "weißen Tageskerze" würden die deutschen Standardwerte auf Schlusskursbasis wieder auf dem Niveau der letzten Handelstage notieren. In der Konsequenz verharre der Abstand zwischen dem oberen und dem unteren Bollinger Band auf historisch niedrigem Niveau.

Auch bei anderen Indikatoren finde die gegenwärtige Bewegungsarmut ihren Niederschlag. Gestern hätten die Analysten bereits auf die Konstellation beim MACD hingewiesen. Heute möchten sie zusätzlich auf die Trenddynamik - gemessen am ADX - eingehen. Von einem sehr hohen Wert von 55 im März sei der Indikator binnen kürzester Zeit auf den tiefsten Stand des Jahrtausends zurückgekommen. Aufgrund dieser Ausgangslage bereite der DAX® nach Erachten der Analysten einen neuen Trendimpuls vor, der mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell, dynamisch und nachhaltig ausfallen sollte. Neben den bereits diskutierten, großen Leitplanken würde ein Anstieg über das Hoch vom 14. September (13.339 Punkten) die Ambitionen der Bullen hinsichtlich eines neuen Rallyversuchs gen Norden unterstreichen. (18.09.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

DGAP-News: Hawesko-Gruppe kann Ergebnis in den ersten drei Quartalen mehr als verdoppeln

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Hawesko-Gruppe kann Ergebnis in den ersten drei Quartalen mehr als verdoppeln 20.10.2020 / 07:52 Für ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14998 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.10.20
12.786,50
0,04 %
Datum :
19.10.20
5.563,58
-0,42 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr