Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
13.276,50
Veränderung:
84,50
Veränderung in %:
0,64 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Kanalbegrenzungen als Hürde

Mittwoch, 20.11.19 09:55
DAX: Kanalbegrenzungen als Hürde
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.aktiencheck.de) - Die doppelte DAX-Kanalausreizung wirkt, der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) "piekte" gestern genau ins Kanalkreuz, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Da habe auch der Ausbruchsversuch von gestern nichts genutzt, er sei abgewiesen worden, die Kanalbegrenzungen hätten die DAX-Bullen eingedämmt, zumindest gestern.

Warnende DAX-Reversaltageskerze mit sehr langem Docht an promimenter Stelle. Dem DAX drohe der Abschluss der Topbildungsphase unter 13.144. Die Folge wäre ein DAX-Rückfall zu 13.000/12.990. Widerstandsmarken seien heute 13.183 (EMA200/h1) und 13.264 (IKH/h1). Übergeordnet sei der DAX überkauft und jederzeit in der Lage, ca. drei Wochen bis ca. 12.665/12.500 zu korrigieren. Ob der DAX tatsächlich demnächst den "normalen Weg" der Konsolidierung gehe, stehe auf einem anderen Blatt. Überhitzungen bis 13.423 und 13.515 seien immer möglich, würden aber nicht dem normalen Prozedere, sondern der Ausnahme entsprechen. (20.11.2019/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

PS: Holen Sie sich noch heute den Gold-Spezialreport „Die Chance des Jahrzehnts!“ Darin finden Sie alle Fakten zum Gold-Comeback und erfahren, welche Goldminenaktien die größten Gewinnchancen eröffnen. Zum Gratis-Report...

News und Analysen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabilisiert sich - Virus-Furcht bleibt aber

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seiner Vortages-Korrektur auf den tiefsten Stand seit drei Wochen dürfte sich der Dax am Dienstag zunächst fangen. Der X-Dax signalisierte für den deutschen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 436

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr