DAX-Kursindex (Wochenchart): Kräftesammeln vor weiterer Aufwärtsbewegung? Chartanalyse

Freitag, 05.06.20 09:43
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Nach der 2.300-Punkte-Rally seit Mitte Mai gönnte sich der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gestern eine wohlverdiente Verschnaufpause, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Warum würden die deutschen Standardwerte gerade jetzt innehalten? Eine große Rolle dürfte in diesem Kontext der DAX-Kursindex (ISIN: DE0008467440, WKN: 846744) spielen. Ohne Berücksichtigung der Dividenden nähere sich das Aktienbarometer der markanten Widerstandszone bei rund 5.600 Punkten. Auf diesem Niveau habe der Kursindex in der Vergangenheit immer wieder wichtige Hoch- und Tiefpunkte ausgebildet. Im Zusammenspiel mit der 200-Wochen-Linie (akt. bei 5.588 Punkten) sowie einem Fibonacci-Cluster aus zwei unterschiedlichen Retracements (5.454/5.644 Punkten) entstehe hier ein lehrbuchmäßiger Kumulationswiderstand. Vor dem Hintergrund der dynamischen Rally der letzten Wochen sollte es Anleger nicht überraschen, wenn die deutschen Standardwerte die angeführten Hürden im ersten Anlauf nicht überspringen könnten. Im Verlauf einer gesunden Atempause markiere das jüngste Aufwärtsgap auf Wochen- und Monatsbasis (5.192/85 Punkte) einen wichtigen Rückzugsbereich. Schließlich seien Kurslücken in solch hohen Zeitebenen äußerst selten. Danach sollte es wieder Richtung Norden gehen, denn aus der jüngst erfolgten "V-Umkehr" ergebe sich ein Kursziel von rund 6.100 Punkten. (05.06.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Renschler verlässt Vorstand von Volkswagen und Lkw-Tochter Traton

MÜNCHEN/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Chef der VW -Lkw-Sparte Traton , Andreas Renschler, verlässt Mitte Juli den Vorstand des Unternehmens. Darauf hätten sich der Aufsichtsrat und der Manager geeinigt, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14159 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
07.07.20
12.585,50
-1,27 %
Datum :
07.07.20
5.485,82
-0,92 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr